Bürgerstiftung Sindelfingen
zum Kalender

Jugendbürgerstiftung Sindelfingen

18. September 2014

Scheckübergabe der Kreissparkasse Böblingen in Höhe von 2.000 € an die Bürgerstiftung Sindelfingen am 17.09.2014

lesen/kommentieren

Die Bürgerstiftung Sindelfingen hat (nach unserem Wissen) die erste Jugendbürgerstiftung in Deutschland am 24.01.2013 ins Leben gerufen. Die JBS soll die Bürgerstiftung speziell für die Bedürfnisse der Jugend sensibilisieren und eigene Projekte für die Jugend im Rahmen der Satzung der Bürgerstiftung Sindelfingen durchführen. Erste Projekte wurden bereits durchgeführt, weitere sind in Planung. (http://jugendbuergerstiftung.de)

Mit der JBS fördern wir das gesellschaftliche und politische Interesse der Jugend und deren erste Schritte der Gestaltung und Realisierung von Jugendprojekten. Die Jugendbürgerstiftung wird personell durch die Bürgerstiftung Sindelfingen unterstützt und erhält so wertvollen Wissenstransfer. Die Jugendbürgerstiftung unterstützt bei nahezu allen Projekten der Bürgerstiftung Sindelfingen deren Öffentlichkeitsarbeit und ist somit bei der Schlau Schau, beim Fitnesstag und beim Werkstadtlauf vertreten. Dort bewirbt die JBS die eigenen Projekte und ist auf der Suche nach weiteren Mitgliedern und Spendern.

Herzlichen Dank an die Kreissparkasse Böblingen, die es der Bürgerstiftung Sindelfingen ermöglicht ein eigenes Zelt für die Jugendbürgerstiftung anzuschaffen, damit sich diese bei öffentlichen Auftritten noch besser präsentieren können.

jb_krspk1

Unser Bild zeigt (von links nach rechts) Hannah-Lea Braun, Samet Mutlu, Anna Outsetari, Hendrik Beck, Marc Sirean, Steffen Zeile (alle Mitglieder JBS), Michael Tillmann (Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Böblingen), Judith Rothacker (Mitglied JBS), Katrin Finkelnburg (Mitglied Bürgerstiftung und Betreuung JBS) sowie Thomas Michael Wagner (Vorstandsmitglied Bürgerstiftung).

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Verhüllung in Sindelfingen

21. März 2014

Stiftertafel der Bürgerstiftung Sindelfingen im Rathaus Sindelfingen eingeweiht.

lesen/kommentieren

Verhüllungen haben immer einen besonderen Reiz, machen neugierig auf das Unbekannte. Ein paar Tage lang wunderten sich Besucher des Sindelfinger Rathauses über den verhüllten Pfeiler im Foyer. Die Neugier wurde nun am Mittwochabend befriedigt. Bei einem Festakt enthüllten Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Sindelfingen Professor Jürgen Hubbert sowie der Gestalter und Stiftungsratsvorsitzende Peter Braumann mit einem kräftigen Ruck an der Leine das neue Kunstwerk: die Stiftertafel der Bürgerstiftung Sindelfingen.

Den Begriff Kunstwerk verdient die Stiftertafel in jedem Fall. Handelt es sich doch um ein dreidimensionales Design-Objekt aus Edelstahl und Acryl, das nicht nur die Namen der bisherigenGroßstifter präsentiert, sondern durch die einfallsreiche Art der Konstruktion viel Raum für weitere Stifter lässt. Die Gestaltung greift das Logo der Bürgerstiftung Sindelfingen auf und besteht aus einer gebürsteten Edelstahltafel  mit darunter angebrachten, drehbar gelagerten Acrylkörpern, die von den Betrachtern spielerisch bewegt werden können. Bisher sind 20 Scheiben mit den Namen der Stifter belegt, insgesamt sind 60 Prismenscheiben sind vorhanden. Zwischen den Scheiben der Großstifter befinden sich Scheiben mit dem Schriftzug „Bürgerstiftung Sindelfingen“ und noch unbesetzte Scheiben. Wer also, ob Unternehmen oder Privatperson, die Ziele der Bürgerstiftung mit einer Zustiftung unterstützen will, bekommt ab 10.000 Euro seinen Platz auf der außergewöhnlichen Stiftertafel.

Idee und Entwicklung stammen von Peter Braumann, Mitinhaber des Architektur-und Gestaltungsbüros hubraum4 in Sindelfingen. Die ehrenamtliche Arbeit des Stiftungsratsvorsitzenden wurde von der Holzgerlinger Firma seeeye  Werbung & Event GmbH umgesetzt.
Am Festakt nahmen Großstifter, aber auch Freunde, Förderer und die wichtigen Zeitstifter der Bürgerstiftung teil. Sie durften sich an diesem Abend über einen weiteren Meilenstein der Bürgerstiftung freuen, die Ende 2013 die 1-Million-Euro-Grenze des Stiftungskapitals überschritten hat. Aus den Erträgen lassen sich viele spannende Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit finanzieren, was angesichts des zinsniedrigen Kapitalmarktes nicht immer einfach ist. Doch die Bürgerstiftung zeigt viel Kreativität, Engagement und neue Wege bei der Umsetzung ihrer Ziele rund um die Initiative „kreativ statt aggressiv“, was so manchen Stifter und Spender zum Mitmachen   bewegt hat und hoffentlich noch oft bewegen wird.

Presseartikel:

Die Stiftertafel als Kunstobjekt   SZBZ-21.03.2014

Vor dieser Dynamik ziehen viele den Hut   KRZ-21.03.2014

Stiftertafel der Bürgerstiftung im Rathaus   Stadtzeitung Amtsblatt-27.03.2014

Facebookeintrag – Oberbürgermeister Dr. Vöhringer   als pdf herunterladen

Stiftungen freuen sich auch über Zeit   SZBZ-22.03.2014

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Scheckübergabe der Stadtkapelle Sindelfingen

Vereinsvorsitzenden Karl-Heinz Neher bei der Scheckübergabe an den Vorsitzenden der Bürgerstiftung Sindelfingen, Prof. Jürgen Hubbert
20. März 2014

Im Zuge des 125-jährigen Gründungsjubiläums veranstaltete der Musikverein Stadtkapelle Sindelfingen Ende Januar…

lesen/kommentieren
…ein Benefizkonzert in der Stadthalle Sindelfingen mit der Big Band der Bundeswehr unter Oberstleutnant Christian Weiper und der Sängerin Bwalya (die SZ berichtete darüber). Für diese Veranstaltung hatte OB Dr. Bernd Vöhringer die Schirmherrschaft übernommen. Das nahezu ausverkaufte Konzert brachte u. a. im Blick auf den honorarfreien Auftritt der Musiker der Big Band einen erfreulichen finanziellen Überschuss, der zur Hälfte der Bürgerstiftung Sindelfingen gespendet wird.

Auch wenn der Spendenbetrag (noch) nicht für eine Aufnahme der Stadtkapelle in die neue Stiftertafel im Foyer des Rathauses reicht, vielleicht wird das nach der vorgesehenen Neuauflage des Benefizkonzertes in 2016 möglich.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen