Bürgerstiftung Sindelfingen
zum Kalender

Wir freuen uns mit …

Wir freuen uns mit Prof. J. Hubbert
Wir freuen uns mit Prof. J. Hubbert.
25. Juli 2019

Prof. Jürgen Hubbert und der Bürgerstiftung Sindelfingen

Seinen 80-igsten Geburtstag im Juli nahm Prof. Jürgen Hubbert zum Anlass, seine Gäste und Gratulanten zu einer guten Tat zu bewegen. Dank seiner Spenden-statt-Schenken-Initiative flossen 9.900 Euro auf das Konto der Bürgerstiftung Sindelfingen. Menschen wie Prof. Hubbert, die sich in und für die Stadt engagieren, stiften Identität und sind für die Gesellschaft eine wichtige Stütze.

lesen/kommentieren

Dies verdient höchsten Respekt und Anerkennung. Die Bürgerstiftung dankt Herrn Prof. Hubbert für sein Vertrauen und seine großzügige Unterstützung zum Wohle der Sindelfinger Bürgerschaft und weis sein Engagement sehr zu schätzen.

Prof. Jürgen Hubbert mit seiner Frau Jutta und OB Dr. Bernd Vöhringer

In geldknappen Zeiten wie diesen können mit dieser Finanzspritze weitere engagierte Projekte der Bürgerstiftung mit den Förderschwerpunkten Bildung & Ausbildung, Integration & Prävention, Kultur & Sport, Natur & Umwelt und Lebensqualität gefördert werden.

 

Auf dem Foto zu sehen: von links:  Prof. Jürgen Hubbert mit seiner Frau Jutta, sowie OB Dr. Bernd Vöhringer

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Mehr Klang im Leben – Sifi groovt

07. Februar 2019

Die Bürgerstiftung Sindelfingen in Kooperation mit der Vereinigten Volksbank eG finanziert einen Klassensatz Gitarren und Musikunterricht. Die offizielle Übergabe von 25 Musikinstrumenten erfolgte an die Gemeinschaftsschule Goldberg. Dort wird das Projekt SINDELFINGEN groovt im Februar mit einer 7. Klasse starten.

lesen/kommentieren

Die Presse sagt:

Kreiszeitung 05.02.2019 STZ 04.02.2019 SZ 07.02.2019

„kreativ statt aggressiv“ ist das Leitmotto der Bürgerstiftung Sindelfingen, unter dem sie verschiedenste Projekte auf die Beine stellt. Zu SINDELFINGEN in Bewegung, … lernt, … spielt … malt,… schreibt oder …integriert“ erhält nun auch die Musik wieder ihren Platz. Nach den positiven Erfahrungen des vor drei Jahren von der Bürgerstiftung Sindelfingen durchgeführten 1. Sindelfinger Musiktages unter dem Titel ‚Sindelfingen groovt’, setzt die Stiftung ihr Musikengagement nun mit neu entwickeltem Konzept weiter fort. In Zusammenarbeit mit Vertretern der Sindelfinger Schulen wurde ein gruppentaugliches Vorhaben entwickelt: Für Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschulen (Klassen 7-10) wurde ein Klassensatz von 25 Gitarren mit entsprechenden Aufbewahrungsracks angeschafft. Ziel des Projekts ist, Schülerinnen und Schüler an die Musik und an ein Musikinstrument heranzuführen, die Freude am Musizieren zu wecken und diese zu vertiefen.

Unter Anleitung professioneller Musiklehrer der Schule sowie der SMTT entstehen in einem kreativen Prozess Musikbeiträge, die z.B. in einem gemeinsamen Auftritt im Rahmen einer Schulveranstaltung ihren Höhepunkt finden können. Die Teilnahme ist für die Schüler kostenlos und erfolgt während des regulären Musikunterrichts an den Schulen.

Um einen nachhaltigen Effekt dieses erstmals durchgeführten Formats sichern zu können, sollen die Gitarren nach Abschluss des Schuljahres weiterhin an der Schule verbleiben. Schülern, die Gefallen am Spielen des Instruments finden konnten, wird es ermöglicht, die Instrumente weiterhin nutzen zu können. Bei einem erfolgreichen Verlauf dieses Pilotprojekts wird die Bürgerstiftung versuchen, über Sponsoring das Format mit weiteren Gitarren für andere Sindelfinger Schulen zu erweitern.

Die beiden Projektleiter Ingrid Bitter und Peter Braumann sind sich einig, dass die Musik und vor allem das eigene Musizieren einen wichtigen Einfluss auf unser Leben und unsere Emotion nehmen. „Mehr Klang im Leben“, berührt den Menschen, bringt Kraft und kann uns mit Glück erfüllen und Kommunikation ermöglichen, gemäß dem Stiftungsmotto: „kreativ statt aggressiv“.

Die Initiative der Bürgerstiftung wurde finanziell unterstützt von der Vereinigten Volksbank eG, der wir auch im Namen der Schülerinnen und Schüler sehr herzlich danken möchten.

Foto von: Schulleiterin D. Rebmann
Zu sehen: links hinten: Herr Dörich, Vereinigte Volksbank eG
rechts hinten: Ingrid Bitter, Peter Braumann, Bürgerstiftung Sindelfingen
Bildmitte vorn: Musiklehrerin Frau Sosnowski
sowie Schüler der Klasse 7a

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Start für „SINDELFINGEN groovt“

24. Januar 2019

Bürgerstiftung Sindelfingen in Kooperation mit der Vereinigten Volksbank eG finanziert Klassensatz Gitarren und Musikunterricht. Die offizielle Übergabe von 25 Musikinstrumenten erfolgt an die Gemeinschaftsschule Goldberg. Dort wird das Projekt SINDELFINGEN groovt im Februar mit einer 7. Klasse starten.

lesen/kommentieren

„kreativ statt aggressiv“ ist das Leitmotto der Bürgerstiftung Sindelfingen, unter dem sie verschiedenste Projekte auf die Beine stellt. Zu SINDELFINGEN in Bewegung, … lernt, … spielt … malt,… schreibt oder …integriert“ erhält nun auch die Musik wieder ihren Platz.


Nach den positiven Erfahrungen des vor drei Jahren von der Bürgerstiftung Sindelfingen durchgeführten 1. Sindelfinger Musiktages unter dem Titel ‚Sindelfingen groovt’, setzt die Stiftung ihr Musikengagement nun mit neu entwickeltem Konzept weiter fort.

In Zusammenarbeit mit Vertretern der Sindelfinger Schulen wurde ein gruppentaugliches Vorhaben entwickelt: Für Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschulen (Klassen 7-10) wurde ein Klassensatz von 25 Gitarren mit entsprechenden Aufbewahrungsracks angeschafft. Ziel des Projekts ist, Schülerinnen und Schüler an die Musik und an ein Musikinstrument heranzuführen, die Freude am Musizieren zu wecken und diese zu vertiefen.

Unter Anleitung professioneller Musiklehrer der Schule sowie der SMTT entstehen in einem kreativen Prozess Musikbeiträge, die z.B. in einem gemeinsamen Auftritt im Rahmen einer Schulveranstaltung ihren Höhepunkt finden können. Die Teilnahme ist für die Schüler kostenlos und erfolgt während des regulären Musikunterrichts an den Schulen.

Um einen nachhaltigen Effekt dieses erstmals durchgeführten Formats sichern zu können, sollen die Gitarren nach Abschluss des Schuljahres weiterhin an der Schule verbleiben. Schülern, die Gefallen am Spielen des Instruments finden konnten, wird es ermöglicht, die Instrumente weiterhin nutzen zu können. Bei einem erfolgreichen Verlauf dieses Pilotprojekts wird die Bürgerstiftung versuchen, über Sponsoring das Format mit weiteren Gitarren für andere Sindelfinger Schulen zu erweitern.

Die beiden Projektleiter Ingrid Bitter und Peter Braumann sind sich einig, dass die Musik und vor allem das eigene Musizieren einen wichtigen Einfluss auf unser Leben und unsere Emotion nehmen. „Mehr Klang im Leben“, berührt den Menschen, bringt Kraft und kann uns mit Glück erfüllen und Kommunikation ermöglichen, gemäß dem Stiftungsmotto: „kreativ statt aggressiv“.

Die Initiative der Bürgerstiftung wurde finanziell unterstützt von der Vereinigten Volksbank eG, der wir auch im Namen der Schülerinnen und Schüler sehr herzlich danken möchten.

Foto von: Schulleiterin D. Rebmann
Zu sehen: links hinten: Herr Dörich, Vereinigte Volksbank eG
rechts hinten: Ingrid Bitter, Peter Braumann, Bürgerstiftung Sindelfingen
Bildmitte vorn: Musiklehrerin Frau Sosnowski
sowie Schüler der Klasse 7a

Pressemitteilung der KZ vom 24.01.2019

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

20-jährige Jubiläumsfeier der Stadtwerke

29. Juni 2018

Die Stadtwerke spenden den Erlös aus Ihrer 20-jährigen Jubiläumsfeier an die Bürgerstiftung Sindelfingen und Nachbarn in Not

Zum 20-jährigen Jubiläum der Stadtwerke Sindelfingen fand im Juli dieses Jahres ein großes Sommerfest für alle Sindelfinger Bürgerinnen und Bürger statt. Gefeiert wurde vor dem Firmengelände in der Rosenstraße. Trotz des eher mäßigen Wetters waren viele Besucherinnen und Besucher der Einladung der Stadtwerke gefolgt.

lesen/kommentieren

Der im Rahmen der Jubiläumsfeier erwirtschaftete Erlös wurde nun durch die Stadtwerke großzügig aufgerundet und an zwei Sindelfinger Institutionen gespendet. Aufsichtsratsvorsitzender und Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer übergab gemeinsam mit Geschäftsführer Dr. Karl Peter Hoffmann jeweils 2.500€ an den Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Sindelfingen Dr. Joachim Schmidt sowie Frau Dr. Roswitha Seidel, die Vorstandsvorsitzende von Nachbarn in Not.

„Die Stadtwerke Sindelfingen feiern dieses Jahr 20 erfolgreiche Jahre – ein schöner Anlass um zwei wichtige Sindelfinger Institutionen am Erfolg teilhaben zu lassen. Ich freue mich, dass zahlreiche Bürgerinnen und Bürger zur Jubiläumsfeier erschienen sind und so die Spende an die Bürgerstiftung und Nachbarn in Not ermöglicht haben“, so Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer.

„Wir freuen uns sehr, den aufgerundeten Festerlös aus der Versorgung der Gäste heute an die die Sindelfinger Bürgerstiftung und den Verein Nachbarn in Not e.V. übergeben zu können“, so Dr. Karl Peter Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen GmbH.

Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger waren zur Jubiläumsfeier der Stadtwerke im Juli erschienen. Den gesamten Tag über erwartete die Gäste ein tolles, umfangreiches Rahmenprogramm mit Live Musik und zahlreichen Attraktionen für Jung und Alt. So informierten sich die Besuchergruppen in stündlichen Führungen im benachbarten Wasserwerk über die Versorgung und Aufbereitung des Sindelfinger Trinkwassers oder fuhren mit der Bimmelbahn ins 2 km entfernte Heizkraftwerke Grünäcker und informierten sich über die besonders umweltfreundliche Fernwärmeversorgung.

 

Auf dem Bild zu sehen sind v.l.n.r.:

Dr. Karl Peter Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen GmbH, Frau Dr. Roswitha Seidel, Vorsitzende des Vorstands von Nachbarn in Not, Dr. Joachim Schmidt, Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung Sindelfingen sowie Dr. Bernd Vöhringer, Oberbürgermeister Stadt Sindelfingen.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Sindelfinger Waldluft schnuppern

15. September 2017

Bürgerwanderung mit dem Schwarzwaldverein
Wir laden Sie am Freitag, 22.09.2017, 16:00 Uhr zu einer fröhliche Bürgerwanderung für Jung und Alt gemeinsam mit dem Schwarzwaldverein Sindelfingen ein, mit tollen Gesprächen und wissenswertem rund um unsere grüne Heimat.

lesen/kommentieren
Treffpunkt und gemütlicher Abschluss ist im Schwarzwaldvereinsheim. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eintritt frei.

 

 

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Sindelfingen fotografiert

10. März 2017

Wir machen das März-Türchen in unserem 10-Jahre-Jubiläums-Kalender auf!
2017 feiern wir 10 Jahre Bürgerstiftung Sindelfingen. Dank Ihrer Hilfe konnten wir viel bewegen in dieser Zeit. Dafür bedanken wir uns bei Ihnen persönlich und laden Sie zu einigen Veranstaltungen im Jubeljahr 2017 ein. Im März starten wir gemeinsam mit der SZ/BZ einen Foto-Wettbewerb unter dem Motto: „Mein Lieblingsplatz in Sindelfingen: Hier fühle ich mich wohl“.

lesen/kommentieren

Mitmachen kann jeder, der seinen persönlichen Lieblingsplatz oder Wohlfühlort in Sindelfingen, Maichingen und Darmsheim fotografiert hat. Den Teilnehmern des Wettbewerbs winken nicht nur ein gemütlicher Liegestuhl als Hauptpreis, Buchpreise von der Buchhandlung Röhm und Einkaufsgutscheine/preise des Stern-Centers, sondern auch eine öffentliche Ausstellung.

Eine Jury wird aus den Einsendungen eine Auswahl treffen, die ab 19. Juni in einer Ausstellung im neuen „Kultur im Raum“ im Stern-Center gezeigt wird. Bei der Eröffnung der Ausstellung werden zudem die fünf besten Arbeiten mit Preisen dekoriert und auf einer Sonderseite in der SZ/BZ präsentiert. Gründe genug, die Kamera zu zücken und mitzumachen beim großen Foto-Wettbewerb „Mein Sindelfingen: Hier fühle ich mich wohl“.

Die Teilnehmer können ihre Fotos an redaktion@szbz.de schicken. Auch eine Abgabe als Ausdruck oder Abzug ist möglich bei der SZ/BZ, Böblinger Straße 76, 71065 Sindelfingen. Pro Teilnehmer können maximal drei Fotos eingereicht werden. Die Teilnehmer erklären sich mit einer Veröffentlichung der Fotos im Rahmen der Ausstellung im Stern-Center sowie auf einer Sonderseite und in einer Online-Galerie in der SZ/BZ einverstanden.

Einsendeschluss ist der 30. April 2017. Wir wünschen den Fotografen viel Spaß!

Pressebericht zum Fotowettbewerb:

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen