Bürgerstiftung Sindelfingen
zum Kalender

Bürgerstiftung Sindelfingen wählt einen neuen Stiftungsrat

11. Juni 2019

Zweimal im Jahr treffen sich der Stiftungsrat und das Stifterforum der Bürgerstiftung Sindelfingen, um sich über die Arbeit und das Engagement des vergangenen Jahres zu informieren. Am 22. Mai waren alle Geladenen zu Gast bei der Kreissparkasse Böblingen, die als Stifter und Projektpartner der Bürgerstiftung das Forum zur Verfügung stellte. Neben einem informativen Vortrag mit Überblick zum Vermögensmanagement der Kreissparkasse Böblingen verwöhnte der Gastgeber mit einem leckeren Imbiss die Anwesenden.

lesen/kommentieren

Der Vorsitzende des Stiftungsrates, Peter Braumann, würdigte in der Sitzung ausdrücklich das Engagement und die Arbeit des Vorstandes, als auch der Jugendbürgerstiftung. Diese stellte ihre Projekte durch deren Vorsitzende Ravan von Göler vor.

Nach der Präsentation der Stiftungsarbeit der Bürgerstiftung durch den Vorstandsvorsitzenden Dr. Joachim Schmidt und des anschließenden Rechnungsabschlusses durch Vorstand Thomas Michael Wagner folgte die Wahl des neuen Stiftungsrates. An den bisherigen stv. Vorsitzenden des Stiftungsrats Rüdiger Fürstenberger und den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Prof. Jürgen Hubbert, der bisher dem Stiftungsrat angehörte, richtet die Stiftung ihren herzlichen Dank für die langjährige Arbeit im Stiftungsrat, für den sie aus Altersgründen nicht mehr kandidierten. Das Gründungsmitglied Rüdiger Fürstenberger war Mit-Initiator und treibende Kraft vieler bekannter Projekte der Stiftung wie ‚Mach mit Werde Fit’, ‚Schülermarathon’ und ‚Sinfonie unseres Lebens’. Prof. Jürgen Hubbert wie auch Rüdiger Fürstenberger waren stets mit ganzem Herz der Bürgerstiftung verbunden und werden bei Bedarf weiterhin aus „zweiter Reihe“ unterstützen. Prof. Hubbert und Frau werden weiterhin über deren Namensstiftung die Jugendbürgerstiftung unterstützen. Zudem verlässt Frau Brandelik Zimmer das Gremium. Herr Braumann hieß neben Jörg Prigl auch Frau Ulrike Derichsweiler-Schmidt, Geschäftsführerin Derichsweiler Umzüge, und Peter Kramer, Geschäftsführer des Sindelfinger Erikson Hotels als neue Mitglieder im Stiftungsrat willkommen und das Gremium freut sich auf die Zusammenarbeit. An die Spitze des Stiftungsrats wurde zum inzwischen fünften Mal der Sindelfinger Architekt Peter Braumann als Vorsitzender und der neu gewählte Jörg Prigl als dessen Stellvertreter bestätigt. Beide unterstützen bereits tatkräftig und mit Herz die Arbeit der Bürgerstiftung.

Auf dem Bild zu sehen sind: (von links nach rechts):
Jörg Prigl (stv. Vorsitzender Stiftungsrat) und Peter Braumann (Vorsitzender Stiftungsrat)

Einen detaillierten Einblick über die soziale und bürgerschaftliche Arbeit durch die zahlreichen, durchgeführten Projekte bietet der neue Jahresbericht 2018. Dieser steht ab sofort auf der Homepage zum Download zur Verfügung und kann bei der Geschäftsstelle der Bürgerstiftung angefordert werden.

Mitglieder des neuen Stiftungsrates sind:
Herr Peter Braumann, Frau Marianne Buri/Stadträtin, Frau Friederike Derichsweiler-Schmidt, Herr Axel Finkelnburg/ Stadtrat, Herr Siegbert Hirsch, Herr Dr. Karl Peter Hoffmann/Stadtwerke Sindelfingen GmbH, Frau Dr. Dorothee Kadauke/Stadträtin, Frau Sabine Kober/Stadträtin, Herr Peter Kramer, Erikson Hotel, Herr Franz Kugler/Katholische Gesamtkirchengemeinde, Herr Serge Micarelli/Breuningerland Sindelfingen, Herr Jörg Prigl, , Herr Michael Tillmann/Kreissparkasse Böblingen, Herr Bernd-Ulrich Wanner/Daimler AG, Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

SINDELFINGEN in Bewegung

20. Mai 2019

Schüler-Marathon-Projekt 2019 / Gewinner der durch das Breuningerland Sindelfingen, Orthopädie Kogel und Bürgerstiftung Sindelfingen gestifteten Preise.

lesen/kommentieren

Zum Abschluss der von der Bürgerstiftung initiierten Aktion, die unter dem Motto SINDELFINGEN in Bewegung stand, hat der Schüler-Marathon beim Sindelfinger WerkStadt-Lauf sein Finale erlebt. Im Bereich des unteren Marktplatzes waren über 1.440 Kinder von Sindelfinger Schulen und Kindertagesstätten am Start. “Hier laufen Kinder aus vielen verschiedenen Ländern auf einer Strecke und ihre Eltern feuern sie alle zusammen an – das ist gelebte Integration“, freut sich Dr. Joachim Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung. Ganz besonders gefreut haben sich die kleinen Starter über das AOK-Maskottchen Jolinchen. Dieses hat bei den Bambini- und Schülerläufen auf den letzten Metern für den nötigen Motivationsschub gesorgt.

Die Bürgerstiftung selbst war mehrfach präsent: Ein Laufteam der Bürgerstiftung waren am Start. Am Stand der Bürgerstiftung wurde für Kinder ein Glücksrad angeboten, bei dem es schöne Preise zu gewinnen gab und für Interessierte gab es die Möglichkeit sich über die Tätigkeiten der Bürgerstiftung zu informieren.

Die Zielsetzung “Kinder in Bewegung zu setzen” wurde beim Schülermarathon eindrucksvoll erreicht. Fast 600 Kinder haben bei der Bürgerstiftung ihre voll ausgefüllten Laufkarten abgegeben und dafür als Preis eine Eintrittskarte ins Sindelfinger Badezentrum erhalten, welche von der Bürgerstiftung und vom Badezentrum gesponsert wurden. “Damit wollen wir nachhaltig Bewegungsanreize setzen“, betont Dr. Joachim Schmidt. Mit der ausgefüllten Laufkarte haben die Kinder dokumentiert, dass sie in den letzten 3 Monaten – inklusive der am Finaltag gelaufenen 1,5 km – die Marathonstrecke von 42,195 km bewältigt haben. Diese Kinder der Sindelfinger Schulen und Kindertagesstätten waren mit Freude und Stolz dabei.

Nahezu alle Sindelfinger Schulen beteiligen sich mittlerweile am Schüler-Marathonprojekt. Lohnend ist die Teilnahme allemal.

Die Einrichtungen, die mit mindestens 10 % ihrer Kinder oder Schüler an einem Lauf teilgenommen haben, kamen in einen Lostopf. Für die Kindertagesstätten gab es 5 Gutscheine für Sportgeräte von der Firma Kogel Orthopädietechnik aus Sindelfingen zu gewinnen. Das Breuningerland Sindelfingen als Sponsor hat sich erneut dazu bereit erklärt 5 Schulen Sportgeräte im Wert von insgesamt 3.000 € zur Verfügung zu stellen. Die Sportgeräte stehen dann für die weitere aktive Arbeit in den Schulen zur Verfügung.

Aus dem Lostopf waren darüber hinaus noch für 4 weitere Schulen Gutscheine für die im vergangen Jahr erstmals durchgeführten Wassersporttage und die in diesem Jahr erstmals stattfindenden Judosporttage im Juli zu gewinnen. Nach Losentscheid gingen die Preise in diesem Jahr an:
Preise für KiTas – gestiftet von Orthopädietechnik Harald Kogel
·     Kita Schneidemühler Weg 100 €
·     Kita Altes Schulhaus      100 €
·     Kita Königsknoll             100 €
·     Kita Kleines Zelgle        100 €
·     Kita Allmendäcker         100 €

Preise für Schulen – gestiftet vom Breuningerland Sindelfingen
·     Sprachheilschule Sindelfingen     1.000 €
·     Grundschule Sommerhofen            800 €
·     Johannes-Widmann-Schule            600 €
·     Grundschule Gartenstraße               400 €
·     Gymnasium in den Pfarrwiesen       200 €

Wassersporttage der Bürgerstiftung am 15. oder 16.07.2019 im Badezentrum für jeweils 120 Schüler/-innen.
Einen Wassersporttag im Badezentrum Sindelfingen mit Schwimmen, Aqua-Fitness, Kanusport und anderem. Wie gewohnt unter qualifizierter Anleitung. Preisträger sind:
·     Grundschule Königsknoll
·     Gemeinschaftsschule Goldberg

Judosporttage der Bürgerstiftung am 17. oder 18.07.2019 im Glaspalast Sindelfingen für jeweils 120 Schüler/-innen
Einen Judosporttag im Glaspalast Sindelfingen mit Judo-Akrobatik, Judo-Werte und Judo Technik sowie Sumo-Turnier. Wie gewohnt unter qualifizierter Anleitung. Preisträger sind:
·     Winterhaldenschule
·     Realschule Hinterweil

Die Preisübergaben fanden direkt nach den Bambini- und Juniorläufen mit Herrn Micarelli/Breuningerland und Herrn Kogel sowie Dr. Joachim Schmidt von der Bürgerstiftung und Erster Bürgermeister Christian Gangl statt.

Dr. Schmidt: „Wir möchten uns von ganzem Herzen bedanken bei unseren großzügigen Sponsoren und Kooperationspartnern:
·     Ikea übernimmt die kompletten Startgebühren für Bambini, Schüler und Jugend!
·     Das Breuningerland und Orthopädietechnik Harald Kogel spenden die Preise für Sportgeräte!
·     Die VfL-Abteilungen Schwimmen & Kindersportschule sowie die Abteilung Kanusport des Schwarzwaldvereins unterstützen uns bei der Durchführung unserer Wassersporttage!
·     Und die VfL-Abteilung Judo führt mit uns in diesem Jahr erstmals die Judosporttage durch.“

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Jugendbürgerstiftung geht mit frischen Impulsen ins Jahr

11. Februar 2019

Zwei neue Vorstände werden für die nächsten zwei Jahre die Geschicke der Jugendbürgerstiftung Sindelfingen leiten: Ravan von Göler (16 Jahre, 3. v. links) und stellvertretend Ann-Mareike Schmid (20 Jahre, 2.v. links). Sie werden alle zwei Jahre von den Mitgliedern der Jugendbürgerstiftung gewählt – so auch in diesem Jahr.

lesen/kommentieren

Sechs Jahre existiert die Jugendbürgerstiftung als Teil der Bürgerstiftung Sindelfingen. Sie wurde 2013 ins Leben gerufen. Das war in Deutschlands Stiftungswelt ein Novum und so wurde sie als erste Jugendbürgerstiftung Deutschlands in Berlin im Mai 2016 beim Forum Aktive Bürgerschaft für ihr Engagement ausgezeichnet.

Zu verdanken haben Idee und Existenz einer „Bürgerstiftung von und für Jugendliche“ Professor Jürgen Hubbert und dessen Frau Jutta. Mit jährlich 3.000 € stellt das engagierte Sindelfinger Ehepaar den jungen Machern Gelder zur Verfügung, um eigene Ideen selbstständig durchzuführen bzw. von Jugendlichen/Jugendgruppen beantragte Projekte zu fördern. Nach Katrin Finkelnburg bekommt die Jugendbürgerstiftung nun Peter Braumann an ihre Seite, der die Verbindung zur Bürgerstiftung herstellt und die Gruppe mit Rat und Tat unterstützt.

Jugendbürgerstiftung? Was ist das? Wo findet man sie? Was machen sie?

Bei der Jugendbürgerstiftung kann jede und jeder mitmachen, der in Sindelfingen, Maichingen und Darmsheim die Interessen der Jugend vertreten möchte, Dinge anregen oder verändern will: Laut Satzung werden Schwerpunkte wie Sport, Kultur & Wissen sowie Demokratie für und mit Jugendlichen gefördert. Einsteigen können Jugendliche zwischen 13 bis 23 Jahren.

Gerade die Jugend ist reich an Ideen zur Veränderung und sucht eine Plattform zur Eigendarstellung. Für jedes Projekt ist es wichtig, Unterstützung durch gute Kooperationspartner zu finden. Hier kann und möchte die Jugendbürgerstiftung mit ihrem Fond und mit ihren Konzepten das gesellschaftliche und politische Interesse der Jugendlichen wecken und ermöglichen.

„Stiftungsarbeit ist nicht langweilig, sondern wunderbar vielfältig und wir setzen unsere Ideen und Projekte mit viel Spaß in der Gemeinschaft um. Wir Jugendlichen für uns Jugendliche!

Das Engagement bei der JBS heißt, eine Stimme zu bekommen und Sindelfingen mitgestalten zu können.“ Für neue Ideen ist die Gruppe der Jugendbürgerstiftung offen und freut sich stets auf weitere motivierte Mitstreiter im Team. Wer Lust darauf hat, kreativ und innovativ in der JBS zusammen zu arbeiten, darf sich einfach melden. Nähere Infos gibt es unter www.jugendbuergerstiftung.de oder jugend@buergerstiftung-sindelfingen.de. Das JBS-Team freut sich auf Euch!

Kontakt: jugend@buergerstiftung-sindelfingen.de

Telefon: 07031 94 800

 

Foto: Braumann – www.hubraum4.de
Personen auf dem Foto: Mitglieder der Jugendbürgerstiftung Sindelfingen: Von links nach rechts:
Jacqueline Gräsle
Ann-Mareike Schmid (Stellvertr. Vorsitzende)
Ravan von Göler (Vorsitzender)
Hannah-Lea Braun
Solveig Schmid

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Mehr Klang im Leben – Sifi groovt

07. Februar 2019

Die Bürgerstiftung Sindelfingen in Kooperation mit der Vereinigten Volksbank eG finanziert einen Klassensatz Gitarren und Musikunterricht. Die offizielle Übergabe von 25 Musikinstrumenten erfolgte an die Gemeinschaftsschule Goldberg. Dort wird das Projekt SINDELFINGEN groovt im Februar mit einer 7. Klasse starten.

lesen/kommentieren

Die Presse sagt:

Kreiszeitung 05.02.2019 STZ 04.02.2019 SZ 07.02.2019

„kreativ statt aggressiv“ ist das Leitmotto der Bürgerstiftung Sindelfingen, unter dem sie verschiedenste Projekte auf die Beine stellt. Zu SINDELFINGEN in Bewegung, … lernt, … spielt … malt,… schreibt oder …integriert“ erhält nun auch die Musik wieder ihren Platz. Nach den positiven Erfahrungen des vor drei Jahren von der Bürgerstiftung Sindelfingen durchgeführten 1. Sindelfinger Musiktages unter dem Titel ‚Sindelfingen groovt’, setzt die Stiftung ihr Musikengagement nun mit neu entwickeltem Konzept weiter fort. In Zusammenarbeit mit Vertretern der Sindelfinger Schulen wurde ein gruppentaugliches Vorhaben entwickelt: Für Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschulen (Klassen 7-10) wurde ein Klassensatz von 25 Gitarren mit entsprechenden Aufbewahrungsracks angeschafft. Ziel des Projekts ist, Schülerinnen und Schüler an die Musik und an ein Musikinstrument heranzuführen, die Freude am Musizieren zu wecken und diese zu vertiefen.

Unter Anleitung professioneller Musiklehrer der Schule sowie der SMTT entstehen in einem kreativen Prozess Musikbeiträge, die z.B. in einem gemeinsamen Auftritt im Rahmen einer Schulveranstaltung ihren Höhepunkt finden können. Die Teilnahme ist für die Schüler kostenlos und erfolgt während des regulären Musikunterrichts an den Schulen.

Um einen nachhaltigen Effekt dieses erstmals durchgeführten Formats sichern zu können, sollen die Gitarren nach Abschluss des Schuljahres weiterhin an der Schule verbleiben. Schülern, die Gefallen am Spielen des Instruments finden konnten, wird es ermöglicht, die Instrumente weiterhin nutzen zu können. Bei einem erfolgreichen Verlauf dieses Pilotprojekts wird die Bürgerstiftung versuchen, über Sponsoring das Format mit weiteren Gitarren für andere Sindelfinger Schulen zu erweitern.

Die beiden Projektleiter Ingrid Bitter und Peter Braumann sind sich einig, dass die Musik und vor allem das eigene Musizieren einen wichtigen Einfluss auf unser Leben und unsere Emotion nehmen. „Mehr Klang im Leben“, berührt den Menschen, bringt Kraft und kann uns mit Glück erfüllen und Kommunikation ermöglichen, gemäß dem Stiftungsmotto: „kreativ statt aggressiv“.

Die Initiative der Bürgerstiftung wurde finanziell unterstützt von der Vereinigten Volksbank eG, der wir auch im Namen der Schülerinnen und Schüler sehr herzlich danken möchten.

Foto von: Schulleiterin D. Rebmann
Zu sehen: links hinten: Herr Dörich, Vereinigte Volksbank eG
rechts hinten: Ingrid Bitter, Peter Braumann, Bürgerstiftung Sindelfingen
Bildmitte vorn: Musiklehrerin Frau Sosnowski
sowie Schüler der Klasse 7a

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

SINDELFINGEN hautnah – Aufbruch in die Morgen-Stadt

05. Februar 2019

Andreas Hofer, Intendant der IBA 2027 Stadtregion Stuttgart als Gast der Bürgerstiftung

Zu ihrer zweiten Veranstaltung der Gesprächsreihe SINDELFINGEN hautnah konnte die Bürgerstiftung Herrn Andreas Hofer, den Intendanten der IBA 2027 gewinnen. Vor den ca. 90 interessierten Bürgerinnen und Bürgern im voll besetzten Konferenzraum des Parkrestaurants Sindelfingen zeigte Hofer die bunte Palette gelungener Bauprojekte aber auch solcher Architekturen, die aus heutiger Sicht als nicht erfolgreich angesehen werden.

lesen/kommentieren

Auf seinem Streifzug nimmt er die Zuhörer mit in die Welt der Wohnungs- und Städteplaner und gibt interessante Hinweise für die Herausforderungen der Stadtentwicklung. Für Hofer sind 3 Begriffe bestimmend für eine erfolgreiche Weiterentwicklung von Städten, die von den Teilnehmern positiv aufgenommen wurden: der Pragmatismus, die Vision und die Partizipation.

Die lebhafte und offene Diskussion im Anschluss an seinen Vortrag zeigt, wie gut Hofer´s Gedanken und Botschaften die Zuhörer erreicht haben, aber auch wie positiv die Impulse „von außen“ von den interessierten Bürgerinnen und Bürgern aufgegriffen werden.

Zum Schluss der Veranstaltung weißt Projektleiter Jörg Prigl von der Bürgerstiftung darauf hin, dass – auf Grund des hohen Interesses –  die Gesprächsreihe zur Zukunft der Stadt mit weiteren interessanten Gästen fortgesetzt werden wird.

Das Foto zeigt v. links: IBA 27 – Intendant Andreas Hofer und
Projektleiter ‚Sindelfingen hautnah‘ Jörg Prigl

Foto: Braumann, www.hubraum4.de

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Start für „SINDELFINGEN groovt“

24. Januar 2019

Bürgerstiftung Sindelfingen in Kooperation mit der Vereinigten Volksbank eG finanziert Klassensatz Gitarren und Musikunterricht. Die offizielle Übergabe von 25 Musikinstrumenten erfolgt an die Gemeinschaftsschule Goldberg. Dort wird das Projekt SINDELFINGEN groovt im Februar mit einer 7. Klasse starten.

lesen/kommentieren

„kreativ statt aggressiv“ ist das Leitmotto der Bürgerstiftung Sindelfingen, unter dem sie verschiedenste Projekte auf die Beine stellt. Zu SINDELFINGEN in Bewegung, … lernt, … spielt … malt,… schreibt oder …integriert“ erhält nun auch die Musik wieder ihren Platz.


Nach den positiven Erfahrungen des vor drei Jahren von der Bürgerstiftung Sindelfingen durchgeführten 1. Sindelfinger Musiktages unter dem Titel ‚Sindelfingen groovt’, setzt die Stiftung ihr Musikengagement nun mit neu entwickeltem Konzept weiter fort.

In Zusammenarbeit mit Vertretern der Sindelfinger Schulen wurde ein gruppentaugliches Vorhaben entwickelt: Für Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschulen (Klassen 7-10) wurde ein Klassensatz von 25 Gitarren mit entsprechenden Aufbewahrungsracks angeschafft. Ziel des Projekts ist, Schülerinnen und Schüler an die Musik und an ein Musikinstrument heranzuführen, die Freude am Musizieren zu wecken und diese zu vertiefen.

Unter Anleitung professioneller Musiklehrer der Schule sowie der SMTT entstehen in einem kreativen Prozess Musikbeiträge, die z.B. in einem gemeinsamen Auftritt im Rahmen einer Schulveranstaltung ihren Höhepunkt finden können. Die Teilnahme ist für die Schüler kostenlos und erfolgt während des regulären Musikunterrichts an den Schulen.

Um einen nachhaltigen Effekt dieses erstmals durchgeführten Formats sichern zu können, sollen die Gitarren nach Abschluss des Schuljahres weiterhin an der Schule verbleiben. Schülern, die Gefallen am Spielen des Instruments finden konnten, wird es ermöglicht, die Instrumente weiterhin nutzen zu können. Bei einem erfolgreichen Verlauf dieses Pilotprojekts wird die Bürgerstiftung versuchen, über Sponsoring das Format mit weiteren Gitarren für andere Sindelfinger Schulen zu erweitern.

Die beiden Projektleiter Ingrid Bitter und Peter Braumann sind sich einig, dass die Musik und vor allem das eigene Musizieren einen wichtigen Einfluss auf unser Leben und unsere Emotion nehmen. „Mehr Klang im Leben“, berührt den Menschen, bringt Kraft und kann uns mit Glück erfüllen und Kommunikation ermöglichen, gemäß dem Stiftungsmotto: „kreativ statt aggressiv“.

Die Initiative der Bürgerstiftung wurde finanziell unterstützt von der Vereinigten Volksbank eG, der wir auch im Namen der Schülerinnen und Schüler sehr herzlich danken möchten.

Foto von: Schulleiterin D. Rebmann
Zu sehen: links hinten: Herr Dörich, Vereinigte Volksbank eG
rechts hinten: Ingrid Bitter, Peter Braumann, Bürgerstiftung Sindelfingen
Bildmitte vorn: Musiklehrerin Frau Sosnowski
sowie Schüler der Klasse 7a

Pressemitteilung der KZ vom 24.01.2019

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

SINDELFINGEN in Bewegung – Gewinner des Schüler-Marathon-Projekts

14. Mai 2018

Zum Abschluss der von der Bürgerstiftung initiierten Aktion, die unter dem Motto SINDELFINGEN in Bewegung stand, hat der Schüler-Marathon beim Sindelfinger WerkStadt-Lauf ein perfektes Finale erlebt.

lesen/kommentieren
Bei strahlendem Sonnenschein waren am 06.05.2018 im Bereich des unteren Marktplatzes mehr als 1.500 Kinder von Sindelfinger Schulen und Kindertagesstätten am Start.  “Hier laufen Kinder aus vielen verschiedenen Ländern auf einer Strecke und ihre Eltern feuern sie alle zusammen an – das ist gelebte Integration“, freut sich Dr. Joachim Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung. Ganz besonders gefreut haben sich die kleinen Starter wieder über Fritzle, das Maskottchen des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Dieser hat bei den Bambini- und Schülerläufen auf den letzten Metern für den nötigen Motivationsschub gesorgt.

Die Bürgerstiftung selbst war mehrfach präsent: Zwei Laufteams der Bürgerstiftung waren am Start. Am Stand der Bürgerstiftung wurde für Kinder ein Glücksrad angeboten, bei dem es schöne Preise zu gewinnen gab und für Interessierte gab es die Möglichkeit sich über die Tätigkeiten der Bürgerstiftung zu informieren.

Die Zielsetzung “Kinder in Bewegung zu setzen” wurde beim Schülermarathon eindrucksvoll erreicht. Fast 600 Kinder haben bei der Bürgerstiftung ihre voll ausgefüllten Laufkarten abgegeben und dafür als Preis eine Eintrittskarte ins Sindelfinger Badezentrum erhalten, welche von der Bürgerstiftung und vom Badezentrum gesponsert wurden. “Damit wollen wir nachhaltig Bewegungsanreize setzen“, betont Dr. Joachim Schmidt. Mit der ausgefüllten Laufkarte haben die Kinder dokumentiert, dass sie in den letzten 3 Monaten – inklusive der am Finaltag gelaufenen 1,5 km – die Marathonstrecke von 42,195 km bewältigt haben. Diese Kinder der Sindelfinger Schulen und Kindertagesstätten waren mit Freude und Stolz dabei.

Nahezu alle Sindelfinger Schulen beteiligen sich mittlerweile am Schüler-Marathonprojekt. Lohnend ist die Teilnahme allemal.

Die Einrichtungen, die mit mindestens 10 % ihrer Kinder oder Schüler an einem Lauf teilgenommen haben, kamen in einen Lostopf. Für die Kindertagesstätten gab es 5 Gutscheine für Sportgeräte von der Firma Kogel Orthopädietechnik aus Sindelfingen zu gewinnen. Das Breuningerland Sindelfingen als Sponsor hat sich erneut dazu bereit erklärt 5 Schulen Sportgeräte im Wert von insgesamt 3.000 € zur Verfügung zu stellen. Die Sportgeräte stehen dann für die weitere aktive Arbeit in den Schulen zur Verfügung.


Schüler-Marathon-Projekt 2018 / Gewinner der durch das Breuningerland Sindelfingen, Orthopädie Kogel, VfB Stuttgart und Bürgerstiftung Sindelfingen gestifteten Preise:

Aus dem Lostopf war darüber hinaus noch ein Gutschein für eine VfB Stuttgart Fan-Tour zu gewinnen und die Bürgerstiftung verloste für 4 weitere Schulen Gutscheine für die neuen Wassersporttage im Juli. Nach Losentscheid gingen die Preise in diesem Jahr an:

Preise für KiTas – gestiftet von Orthopädietechnik Harald Kogel
Ev. Kindergarten Burghalde                                100 €
Kindertagesstätte Allmendäcker                          100 €
Kindertagesstätte Lilienstraße                             100 €
Kindertagesstätte Königsknoll                              100 €
Kindertagesstätte Friedrich-Ebert-Straße             100 €

Preise für Schulen – gestiftet vom breuningerLAND Sindelfingen
1. Platz, 1.000,- €, Sprachheilschule Sindelfingen
2. Platz,    800,- €, Grundschule Gartenstraße
3. Platz,    600,- €, Bodelschwinghschule
4. Platz,    400,- €, Gymnasium in den Pfarrwiesen
5. Platz,    200,- €, Gemeinschaftsschule Goldberg

Wassersporttag der Bürgerstiftung am 16. oder 17.07.2018 im Badezentrum für jeweils 60 Schüler/-innen
10 Jahre gibt es nun schon den Schüler-Marathon! Anlässlich dieses Jubiläums bietet die Bürgerstiftung den Schulen ein besonderes Schmankerl: Einen Wassersporttag im Badezentrum Sindelfingen mit Schwimmen, Aqua-Fitness, Kanusport und anderem. Wie gewohnt unter qualifizierter Anleitung.

Preisträger sind:
Grundschule Klostergarten
Grundschule Sommerhofen
Grundschule Königsknoll
Grundschule Darmsheim

Sonderpreis VfB Stuttgart FAN-Tour
Johannes Widmann Schule

Die Preisübergaben fanden direkt nach den Bambini- und Juniorläufen mit Herrn Micarelli/Breuningerland und Herrn Kogel sowie Dr. Joachim Schmidt von der Bürgerstiftung und Erster Bürgermeister Christian Gangl statt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Sifi groovt – 1. Musiktag für Sindelfinger Schüler(innen)

02. Oktober 2015

Das musikalisch inspirierende, Impuls gebende Event

Miteinander singen, swingen, grooven … in Workshops aus den Bereichen Singen, Orchester, Band, Trommeln, Musik mit digitalen Instrumenten und einer Songwerkstatt soll bei den Schülerinnen und Schülern die Freude am Musizieren geweckt und vertieft werden.

lesen/kommentieren
Unter Anleitung professioneller Musikcoaches entstehen in einem kreativen Prozess Musikbeiträge, die in einem “Come Together” in der Turnhalle Gartenstraße einen gemeinsamen Höhepunkt finden. Die Kursangebote werden von professionellen Musikcoaches durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung findet an verschiedenen Orten im Stadtzentrum Sindelfingen (z.B. Rathaus, Musikschule, Stiftshof) statt.

sindelfingen_groovt_header-01 Kopie

Die Bürgerstiftung und der Arbeitskreis „Sindelfingen groovt“ wünschen sich, dass dieser MUSIKTAG auf breites Interesse stößt und freuen sich auf Ihre Anmeldungen und einen gemeinsamen kreativen Tag.

Unterlagen zum Workshop:
Informationsunterlagen ZusätzlicheInformationen
für die Schulen
Anmeldeformular:
sifi-groovtkl sifi-groovt_info-klein Sifi_groovt_anm_kl

 

Partner der Workshops:
image001 logo LOGO_MAKI 2 140619_logo_smtt_rz_L_RGB image001
Das SÜD
Treffpunkt für Jugendkultur
Sindelfingen
IG Kultur
Sindelfingen
Freundeskreis Musik
Evang. Martinskirchen-
gemeinde
Sindelfingen
SMTT
Musikschule für Musik,
Theater und Tanz
Sindelfingen
Antonio Bras
Tangoa Design

 

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung unserer Förderer:
KSKBB-Logo_4c sws_logo_frei_4c
Kreissparkasse
Böblingen
Stadtwerke
Sindelfingen

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Aktionstag “Mach mit. Werde fit”

05. April 2014

Aktionstag „Mach mit. Werde fit.“ am 10. April 2014

Sindelfingen in Bewegung. Das ist das Motto unter dem bei der Bürgerstiftung Sindelfingen…

lesen/kommentieren
…die Aktivitäten des Schüler-Marathons 2014 im Rahmen der Initiative „kreativ statt aggressiv“ im wahrsten Wortsinn laufen.

Mach mit-Werde fit_2014Mächtig viel Bewegung wird es bereits am kommenden Donnerstag, 10. April 2014, im Rahmen des Aktionstages „Mach mit. Werde fit.“ von 8:15 Uhr bis 13:30 Uhr im und rund um den Sindelfinger Glaspalast und die angeschlossenen Sportstätten geben.
Die Bürgerstiftung mit ihren Partnern StahlSportShop und   AOK Stuttgart-Böblingen, sowie den Partnern HORNUNG Turn-Sport-Fitness-Geräte sowie viele Abteilungen des VfL (z.B. Turnen, Judo, Tennis, Volleyball, Handball, Fußball – u.a mit Daniel Kniesel),des TSC Sindelfingen, Schischule Sindelfingen, der Sportwelt, dem TV Darmsheim, dem GSV Maichingen, der Schule für Musik, Theater und Tanz (mit Capoeira), der SG Stern, dem Sportamt, dem Golfclub Baden-Liebenzell, Taekwondo und Yoga, bieten mit ihren über 50 Trainern ein reichhaltiges Programm an. Die AOK Stuttgart-Böblingen unterstützt das Projekt nicht nur finanziell, sondern beteiligt sich auch am Aktionstag aktiv mit kurzweiligen und spannenden Spiel- und Sporteinlagen und schafft ein Bewusstsein für gesunde Ernährung und Lebensweise.
Mit einem breit angelegten Angebot soll den Nachwuchssportlern Aktivität nähergebracht und schmackhaft gemacht werden. Als offizielle Auftaktveranstaltung ist der Aktionstag mit seinen insgesamt 33 Spiel- und Spaß-Stationen in den Schüler-Marathon 2014 integriert.

Aus den Sindelfinger Schulen und Kindertagesstätten haben sich rund 1.950 Kinder (2013: 1.450 Kinder) angemeldet. Für Kitas oder Schulen, die aufgrund zu großer räumlicher Entfernung nicht selbstständig anfahren können, wird ein Bustransfer eingerichtet. Rund 100 Helferinnen und Helfer werden sich vor Ort beteiligen, um den ursprünglich nicht in dieser Menge erwarteten Ansturm zu bewältigen. Von 8.15 Uhr an werden die Teilnehmer in jeweils eineinhalb Stunden dauernden Zeitblöcken von „Riegenführern“ in 20er-Gruppen zu jeweils 3 Sportstationen geführt und können dort mit kompetenten Trainern nach Lust und Laune Neues ausprobieren und trainieren.

Als Lohn bekommen alle Kinder zum Ende am Infopunkt eine wohlverdiente Wegzehrung mit auf den Weg zurück in die Einrichtungen – eine Brezel der Bäckerei Sehne und frisches Obst von Willi Wolf. Zudem erhält jedes teilnehmende Kind eine Urkunde und einen Infoflyer der teilnehmenden Vereine mit ihren vielfältigen Sportaktivitäten.
Die Bevölkerung ist an diesem Vormittag zum Zuschauen herzlich eingeladen.

Insgesamt sind der Bürgerstiftung und ihren Partnern Nachhaltigkeit und auf Dauer angelegte Aktivität besonders wichtig. Der Aktionstag soll aus Sicht der Bürgerstiftung nur ein Impuls sein und Lust auf mehr machen, damit Sindelfingen getreu dem Projektmotto in Bewegung kommt und es so lange wie möglich bleibt.

Presseartikel:

Bürgerstiftung macht Sindelfingen zur Sportstadt – SZBZ-11.04.2014 

2000 Kinder sind total begeistert – SZBZ-11.04.2014

Volles Programm für 2000 Sindelfinger Kinder – SZBZ-09.04.2014

Artikel schließen

Verhüllung in Sindelfingen

21. März 2014

Stiftertafel der Bürgerstiftung Sindelfingen im Rathaus Sindelfingen eingeweiht.

lesen/kommentieren

Verhüllungen haben immer einen besonderen Reiz, machen neugierig auf das Unbekannte. Ein paar Tage lang wunderten sich Besucher des Sindelfinger Rathauses über den verhüllten Pfeiler im Foyer. Die Neugier wurde nun am Mittwochabend befriedigt. Bei einem Festakt enthüllten Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Sindelfingen Professor Jürgen Hubbert sowie der Gestalter und Stiftungsratsvorsitzende Peter Braumann mit einem kräftigen Ruck an der Leine das neue Kunstwerk: die Stiftertafel der Bürgerstiftung Sindelfingen.

Den Begriff Kunstwerk verdient die Stiftertafel in jedem Fall. Handelt es sich doch um ein dreidimensionales Design-Objekt aus Edelstahl und Acryl, das nicht nur die Namen der bisherigenGroßstifter präsentiert, sondern durch die einfallsreiche Art der Konstruktion viel Raum für weitere Stifter lässt. Die Gestaltung greift das Logo der Bürgerstiftung Sindelfingen auf und besteht aus einer gebürsteten Edelstahltafel  mit darunter angebrachten, drehbar gelagerten Acrylkörpern, die von den Betrachtern spielerisch bewegt werden können. Bisher sind 20 Scheiben mit den Namen der Stifter belegt, insgesamt sind 60 Prismenscheiben sind vorhanden. Zwischen den Scheiben der Großstifter befinden sich Scheiben mit dem Schriftzug „Bürgerstiftung Sindelfingen“ und noch unbesetzte Scheiben. Wer also, ob Unternehmen oder Privatperson, die Ziele der Bürgerstiftung mit einer Zustiftung unterstützen will, bekommt ab 10.000 Euro seinen Platz auf der außergewöhnlichen Stiftertafel.

Idee und Entwicklung stammen von Peter Braumann, Mitinhaber des Architektur-und Gestaltungsbüros hubraum4 in Sindelfingen. Die ehrenamtliche Arbeit des Stiftungsratsvorsitzenden wurde von der Holzgerlinger Firma seeeye  Werbung & Event GmbH umgesetzt.
Am Festakt nahmen Großstifter, aber auch Freunde, Förderer und die wichtigen Zeitstifter der Bürgerstiftung teil. Sie durften sich an diesem Abend über einen weiteren Meilenstein der Bürgerstiftung freuen, die Ende 2013 die 1-Million-Euro-Grenze des Stiftungskapitals überschritten hat. Aus den Erträgen lassen sich viele spannende Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit finanzieren, was angesichts des zinsniedrigen Kapitalmarktes nicht immer einfach ist. Doch die Bürgerstiftung zeigt viel Kreativität, Engagement und neue Wege bei der Umsetzung ihrer Ziele rund um die Initiative „kreativ statt aggressiv“, was so manchen Stifter und Spender zum Mitmachen   bewegt hat und hoffentlich noch oft bewegen wird.

Presseartikel:

Die Stiftertafel als Kunstobjekt   SZBZ-21.03.2014

Vor dieser Dynamik ziehen viele den Hut   KRZ-21.03.2014

Stiftertafel der Bürgerstiftung im Rathaus   Stadtzeitung Amtsblatt-27.03.2014

Facebookeintrag – Oberbürgermeister Dr. Vöhringer   als pdf herunterladen

Stiftungen freuen sich auch über Zeit   SZBZ-22.03.2014

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen