Bürgerstiftung Sindelfingen
zum Kalender

SINDELFINGER Stadtwaldrallye – Baumpflanzaktion

26. September 2020

1. SINDELFINGER Stadtwaldrallye – Unter diesem Motto hatten wir in Kooperation mit dem Amt für Grün und Umwelt, der SZ/BZ und der AOK Stuttgart-Böblingen und mit Unterstützung der Stadtwerke Sindelfingen am 12. September 2020 Sindelfinger Familien eingeladen.

lesen/kommentieren

Mit altbekannten Spielen und einem Quiz wollten wir mit dieser Aktion Abwechslung in den Alltag der Familien bringen, die aufgrund der Corona-Pandemie ihren Urlaub streichen mussten, oder einfach nur Spaß habe, sich in der Natur zu bewegen.
Ein Ziel war auch, den Wald als wichtigen Lebens- und Erholungsraum näherzubringen. Daher sollten am Grillplatz 6 Bäume von den Familien gepflanzt werden.

Weil sich zu wenige Familien angemeldet hatten, mussten wir die Stadtwaldrallye schweren Herzens absagen. Die Bäume wurden nun aber trotzdem gepflanzt! Am Samstag, 26. September 2020, trafen sich dazu 8 Familien am Grillplatz. Förster Markus Klas hatte 6 Kirschbäume organisiert, die von uns gestiftet wurden. Tatkräftig packten alle mit an – natürlich mit Abstand! Trotz Kälte und Regen waren alle Erwachsenen und Kinder mit Feuereifer und ganzem Einsatz mit dabei. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.
Vorstand Ulrich Weber war sichtlich zufrieden mit der Aktion: „Das ist nun ein sehr gelungener Abschluss, alle hatten Spaß und die Bäume werden in den nächsten Jahren zu schönen Schattenspendern heranwachsen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Förster Markus Klas für die Organisation der Bäume und das Equipment. Vom Konzept unserer Stadtwaldrallye sind wir nach wie vor überzeugt. Deshalb wird es im nächsten Jahr auf jeden Fall eine Neuauflage geben.“

 

SZBZ vom 06.10.2020 zum download:

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Märchenbücher an Schüler/-innen der Grundschule Klostergarten

02. Januar 2020

Ingrid Bitter von der Bürgerstiftung Sindelfingen und Dr. Karl Peter Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen, haben am Dienstag, 10. Dezember 2019 in der Grundschule Klostergarten einen Klassensatz der Trilogie-Märchenbücher DIE VERBORGENEN SCHÄTZE VON SINDELFINGEN an die Schule übergeben.

lesen/kommentieren

Die Stadtwerke Sindelfingen unterstützen als Gründungstifter die Arbeit der Bürgerstiftung von Anfang an. Sie stehen hinter ihrem Einsatz für Bildung und Erziehung der jungen Sindelfinger Menschen unter dem Motto „kreativ statt aggressiv“. Dr. Hoffmann ist es ein Anliegen, die 2018 veröffentlichte Buchtrilogie „Die verborgenen Schätze von Sindelfingen“ möglichst vielen Sindelfinger Schulkindern zur Verfügung zu stellen und sponserte daher einen Klassensatz mit 26 Märchenbüchern.

Mit großer Vorfreude und Spannung wurden die Bücher in der ausgelosten Grundschule Klostergarten von der jahrgangsgemischten Klasse 3/4 und ihrer Klassenlehrerin Frau Böttiger erwartet! „Die Kinder konnten sich nach der Übergabe gar nicht von ihren Büchern trennen und waren so begeistert, die Geschichten weiter zu lesen und in den Büchern zu blättern“, so Frau Böttiger.

„Es war toll, dass wir so schönen Besuch bekommen haben. Die schön verzierten Bücher mit den vielen Geheimnissen finde ich sehr geheimnisvoll. Und es war natürlich schön, dass wir diese schönen Bücher geschenkt bekommen haben“ freute sich Schülerin Elizaweta. „Ich finde die Bilder oben drauf toll. Ich habe angefangen, das erste Buch zu lesen und ich konnte nicht mehr aufhören, weil es so spannend war“ meinte ihre Mitschülerin Dalma.

Die spannende Trilogie, die den Kindern nun in der Schule zum Lesen zur Verfügung steht, erzählt phantasiereiche und historische Geschichten von Hexen, Drachen, bösen Buben, mutigen Helden und gütigen Königen, die in der Unterwelt von Sindelfingen leben. Geschrieben von kids@kita-Kindern und der Autorin Anja Wickertsheim, historisch sachkundig begleitet und teilfinanziert von dem Leiter des städtischen Kulturamtes Horst Zecha. Die zu jedem Kapitel abgebildeten Kinderzeichnungen sind kleine Kunstwerke, die in spannenden und geselligen Projekttagen entstanden sind.

Ingrid Bitter, stv. Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung sagt: „Ich möchte Herrn Dr. Karl Peter Hoffmann im Namen des Vorstands und des Stiftungsrats der Bürgerstiftung Sindelfingen für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit und die wiederholt großzügige finanzielle Unterstützung unsere große Anerkennung aussprechen. Die Stadtwerke Sindelfingen sind uns stets ein verlässlicher Partner und wir freuen uns sehr, dass Dr. Hoffmann die Bürgerstiftung auf diese Weise unterstützt und damit seine Verbundenheit zu unserer Stadt zum Ausdruck bringt.“

Die Märchenbücher sind eine tolle Geschenkidee für Kinder und Junggebliebene zu Weihnachten.

Ein kleiner Restbestand der Trilogie kann zum Preis von EUR 14,99 bei der Buchhandlung Röhm am Marktplatz Sindelfingen gekauft werden. Den Erlös erhält die Bürgerstiftung.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

20-jährige Jubiläumsfeier der Stadtwerke

29. Juni 2018

Die Stadtwerke spenden den Erlös aus Ihrer 20-jährigen Jubiläumsfeier an die Bürgerstiftung Sindelfingen und Nachbarn in Not

Zum 20-jährigen Jubiläum der Stadtwerke Sindelfingen fand im Juli dieses Jahres ein großes Sommerfest für alle Sindelfinger Bürgerinnen und Bürger statt. Gefeiert wurde vor dem Firmengelände in der Rosenstraße. Trotz des eher mäßigen Wetters waren viele Besucherinnen und Besucher der Einladung der Stadtwerke gefolgt.

lesen/kommentieren

Der im Rahmen der Jubiläumsfeier erwirtschaftete Erlös wurde nun durch die Stadtwerke großzügig aufgerundet und an zwei Sindelfinger Institutionen gespendet. Aufsichtsratsvorsitzender und Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer übergab gemeinsam mit Geschäftsführer Dr. Karl Peter Hoffmann jeweils 2.500€ an den Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Sindelfingen Dr. Joachim Schmidt sowie Frau Dr. Roswitha Seidel, die Vorstandsvorsitzende von Nachbarn in Not.

„Die Stadtwerke Sindelfingen feiern dieses Jahr 20 erfolgreiche Jahre – ein schöner Anlass um zwei wichtige Sindelfinger Institutionen am Erfolg teilhaben zu lassen. Ich freue mich, dass zahlreiche Bürgerinnen und Bürger zur Jubiläumsfeier erschienen sind und so die Spende an die Bürgerstiftung und Nachbarn in Not ermöglicht haben“, so Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer.

„Wir freuen uns sehr, den aufgerundeten Festerlös aus der Versorgung der Gäste heute an die die Sindelfinger Bürgerstiftung und den Verein Nachbarn in Not e.V. übergeben zu können“, so Dr. Karl Peter Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen GmbH.

Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger waren zur Jubiläumsfeier der Stadtwerke im Juli erschienen. Den gesamten Tag über erwartete die Gäste ein tolles, umfangreiches Rahmenprogramm mit Live Musik und zahlreichen Attraktionen für Jung und Alt. So informierten sich die Besuchergruppen in stündlichen Führungen im benachbarten Wasserwerk über die Versorgung und Aufbereitung des Sindelfinger Trinkwassers oder fuhren mit der Bimmelbahn ins 2 km entfernte Heizkraftwerke Grünäcker und informierten sich über die besonders umweltfreundliche Fernwärmeversorgung.

 

Auf dem Bild zu sehen sind v.l.n.r.:

Dr. Karl Peter Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen GmbH, Frau Dr. Roswitha Seidel, Vorsitzende des Vorstands von Nachbarn in Not, Dr. Joachim Schmidt, Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung Sindelfingen sowie Dr. Bernd Vöhringer, Oberbürgermeister Stadt Sindelfingen.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Dr. Hoffmann-Stadtwerke Sindelfingen übergibt Märchenbücher

13. Februar 2015

Herr Dr. Karl-Peter Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen hat am Freitag, 13. Februar 2015 im Ev. Kindergarten Jakobus Maichingen Märchenbücher des Projekts Ali Baba trifft Baba Jaga an die Sindelfinger Kindertagesstätten übergeben.

lesen/kommentieren

Die Stadtwerke Sindelfingen unterstützen als Gründungstifter die Arbeit der Bürgerstiftung von Anfang an und freuen sich über diese gelebte Integration. Dr. Hoffmann ist es ein Anliegen, diesen interkulturellen Schatz möglichst vielen Sindelfinger Kindergartenkindern zur Verfügung zu stellen und sponsert daher 20 Märchenbücher.

Auf 100 Seiten wird in liebevoller Weise dokumentiert, wie verschiedenste Kulturkreise während des von der Herbert-Quandt-Stiftung geförderten Erzähl-Projekts „Ali Baba trifft Baba Jaga“ miteinander verknüpft wurden. Deshalb finden sich in dem Buch nicht nur acht Märchen aus verschiedenen Kulturkreisen. Es werden auch landestypische Rezepte und die am Projekt beteiligten Familien vorgestellt. Die abgebildeten, oft witzigen Kinderzeichnungen sind Kunstwerke aus den geselligen Projekttagen. Ergänzend wird das gesamte Projekt geschildert und bebildert, denn das Buch soll nicht nur ein interkulturelles Lesebuch sein, sondern soll andere Grundschulen und Kindergärten als Dokumentation zum Nachmachen anregen.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen