Bürgerstiftung Sindelfingen
[eventlist]zum Kalender

Weinen-Lachen-Heiraten

25. November 2012

Das deutsch-türkische 3-Generationen Projekt
Alte Koffer – Neue Träume: Eski bavullar – Yeni rüyalar!“ präsentiert:
Weinen-Lachen-Heiraten
ein tragikomisches Theaterstück zu 50 Jahren Migrationserfahrungen.

Deutsche Heiratswillige feiern vor der Hochzeit den Junggesellen- bzw. Junggesellinnen-Abend, um ein letztes Mal so zu feiern, wie sie befürchten, bald nicht mehr feiern zu dürfen. Und türkisch-stämmige Familien verabschieden die Braut am Vorabend der Hochzeit mit dem Henna-Abend. Was aber passiert, wenn nun ein Deutscher eine Türkin heiratet? Da können Missverständnisse zwischen den Familien nicht ausbleiben. Missverständnisse darüber, wie man sich am besten auf dieses Hochzeitsfest vorbereitet. Aber wenn alle der Wille einigt, eine schöne Hochzeit zu feiern, kommt es trotz einiger Turbulenzen wahrscheinlich doch zu einem Happyend.

Dies ist der Stoff von „Weinen-Lachen-Heiraten: Ablamak-Gülmek-Evlenmek“. Der Stoff, aus dem 25 deutsche und türkisch-stämmige Akteure mit den Theaterpädagoginnen und Regisseurinnen Anke Marx und Annette von der Mülbe ein Theaterstück entwickelt haben. Dabei ist der Henna-Abend Anlass für die drei Generationen türkisch-stämmiger Einwanderer und Deutscher, sich in Erinnerung zu rufen, wie das denn damals war, vor 50 Jahren, als die ersten Männer oder Frauen alleine nach Deutschland in ein ihnen ganz und gar fremdes Land kamen: Wie war der Abschied, wie die Ankunft? Wie fand man sich dann zurecht, wenn man die Sprache überhaupt nicht kannte? Und wie war das am Arbeitsplatz? Erinnerungen tauchen auf, Erinnerungen, die es wert sind, dass sie mit starken Bildern und Emotionen in unserem kollektiven Gedächtnis einen Platz finden.

Dieses Theaterstück geht hervor aus dem deutsch-türkischen 3-Generationen Kulturprojekt der Bürgerstiftung Sindelfingen, die damit als eine der bundesweit 8 Bürgerstiftungen ausgewählt wurde, teilzunehmen an dem Ideenwettbewerb „Brücken bauen zwischen den Generationen“ der Herbert Quandt-Stiftung.

Die Aufführungen fanden unter großem Beifall am Freitag, 23. Nov.2012 und Samstag, 24. Nov. 2012 in der Aula des Goldberg-Gymnasiums Sindelfingen statt.

Wir danken den zahlreichen Besucher für Ihr Kommen und das Interesse für dieses außergewöhliche Theaterstück.
Ganz herzliche Grüße Doris Hirsch, Siegbert Hirsch und Uli Mülbe

Schreiben Sie einen Kommentar: