Bürgerstiftung Sindelfingen
zum Kalender

Die „Sommerimpressionen“ gehen in die Verlängerung!

16. September 2020

Bilder zu unserem Wettbewerb, den wir gemeinsam mit SZ/BZ und den Stadtwerken Sindelfingen  ausrichten, können noch bis 30.9. eingesandt werden. Lassen Sie uns teilhaben an Ihren Erlebnissen, wie Ihr „Urlaub zuhause …“ bei Ihnen ausgesehen hat. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: von der Poolparty bis zu Klein-Ibiza vor dem Garagentor. Dokumentieren Sie Ihren kleinen Event und senden Sie 1 Foto zusammen mit einer kurzen Erklärung an redaktion@szbz.de.

Die besten Beiträge in den Kategorien „Balkon/Terrasse“, „Garten“, „Wald/Wiese“ und „In der Stadt“ werden im SternCenter Sindelfingen ausgestellt; die allerbesten Ideen/Motive werden am 17. Oktober prämiert und es gibt tolle Preise zu gewinnen. Auch einen Publikumspreis!

Mitmachen kann jede/jeder/einzeln oder als Team ab 18 Jahre. Die Motive müssen in Sindelfingen, Darmsheim oder Maichingen entstanden sein.

Wir sind gespannt auf Ihre Bilder, Bilder, Bilder!

 

lesen/kommentieren

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Mitmachen beim Fotowettbewerb „Sommerimpressionen“

09. September 2020

„Urlaub daheim“ …. kein Grund zur Traurigkeit. Auch hier zuhause kann man seinen Urlaubsspaß haben, denn es kommt immer darauf an, was man daraus macht. Was die Bürger’innen dieser Stadt daraus machen, interessiert uns besonders und deshalb haben wir mit der Sindelfinger Zeitung / Böblinger Zeitung und den Stadtwerken Sindelfingen einen Fotowettbewerb ins Leben gerufen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt … vom Picknick im Sommerhofenpark, über die Cocktailbar auf dem Balkon bis hin zur Boccia-Familien-Challenge. Dokumentieren Sie Ihren kleinen Event und senden Sie 1 Foto zusammen mit einer kurzen Erklärung bis 13.9. an redaktion@szbz.de.

Die besten Beiträge in den Kategorien

  • Balkon/Terrasse
  • Garten
  • Wald/Wiese
  • In der Stadt

werden vom 12. bis 24. Oktober im Stern-Center in Sindelfingen ausgestellt und die allerbesten Ideen/Motive werden am 17. Oktober prämiert. Es gibt tolle Preise zu gewinnen. Auch einen Publikumspreis!

Teilnahmebedingungen:
Mitmachen kann Jede und Jeder, einzeln oder als Team, ab 18 Jahre.

Für die Teilnahme ist die vollständige Angabe des Namens, Wohnort und Alter erforderlich. Pro Teilnehmer / Team darf ein Bild eingesandt werden, die ausgewählte Kategorie muss mit angegeben werden. Die Bildmotive müssen auf Sindelfinger Gebiet, inklusive Darmsheim und Maichingen entstanden sein. Die Teilnehmer erklären mit der Einsendung, dass sie der Urheber des Fotos sind und, dass sie damit einverstanden sind, dass ihr Name, Wohnort und Alter bei der Veröffentlichung des Fotos in Print und Web genannt werden.

In allen Kategorien bewertet eine Jury die eingesandten Bilder nach Ästhetik, Kreativität, Idee und Gestaltung und vergibt pro Kategorie Preise. Außerdem dürfen die SZ/BZ-Leser kategorieübergreifend ihren „Leser-Liebling“ per Online-Abstimmung küren (weitere Infos folgen).

lesen/kommentieren

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

1. Sindelfinger Stadtwald-Rallye entfällt

08. September 2020

Trotz unserer Bemühungen, alle erforderlichen Hygiene- und Sicherheitsanforderungen einzuhalten und dies auch so zu kommunizieren, war die Verunsicherung der Familien aufgrund der aktuell steigenden Fall Zahlen vermutlich so groß, dass sich schlussendlich leider viel zu wenige Familien angemeldet haben.

lesen/kommentieren

Spaß, Spannung und der Wettbewerb der einzelnen Spiele steht und fällt auch durch die Anzahl der Teilnehmer.

Aus diesem Grund sehen uns daher leider schweren Herzens gezwungen, diese Veranstaltung abzusagen.

Wir sind von unserem Stadtwaldrallye-Konzept und der Attraktivität für Familien absolut überzeugt und wollen aus diesem Grund in 2021 einen neuen Versuch starten.

———————————————————————————————

Die Bürgerstiftung Sindelfingen hat die erste Sindelfinger Stadtwald-Rallye ins Leben gerufen.
Am 12.9. von 11:00 bis 16:30 Uhr laden wir Sindelfinger Familien zu einem Tag mit Spiel & Spaß ein, bei dem aber auch das Entdecken des Waldes und die Achtsamkeit zu Natur und Umwelt geweckt werden sollen. Partner der Aktion sind deshalb auch das Amt für Grün und Umwelt Sindelfingen, die AOK Baden-WüRttemberg – Kundencenter Sindelfingen und die Stadtwerke Sindelfingen. An 6 Stationen rund um den Forsthof gibt’s Sackhüpfen, Seifenblasentransport, Luftballon-Wurm-Rennen, Weitwerfen, Stadtwald-Quiz und ein Transport-Spiel. 4 Familien pro Gruppe treten gegeneinander an – bei 6 Gruppen können also max. 96 Personen teilnehmen. Beim abschließenden Abschlussfest auf dem Grillplatz erhalten die drei punktereichsten Familien ein kleines Geschenk (übrigens für Anfahrt mit dem Rad gibt’s auch schon Punkte!). Gemeinsam mit Förster Klas und seinem Team darf jede Gruppe noch einen Baum pflanzen.

Interessierte Familien melden sich bitte bis 6. September per E-Mail an unter info@buergerstiftung-sindelfingen.de. Bitte dabei angeben: Vor- und Nachname aller Teilnehmer, Adresse, Telefonnummer, Alter der Kinder. Die Teilnahmebestätigungen erfolgen ab 8. September.

Wir freuen uns über diese Gelegenheit, Sindelfinger Familien mal wieder etwas Gutes zu tun. Betreff Corona haben wir alle vom Sindelfinger Krisenstab vorgegebenen Maßnahmen zu Ihrer Sicherheit getroffen. Also bitte nicht die Masken vergessen!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Vorstandswahl bei der Jugendbürgerstiftung Sindelfingen

11. Juli 2020

Das hat gefehlt – endlich wieder Freunde treffen

Nach Monaten war wieder ein erstes reales Zusammentreffen der Jugendbürgerstiftung möglich. Natürlich war die Sitzung unter Einhaltung der gebotenen Hygienevorgaben ungewohnt, doch alle haben es genossen, sich wieder zu sehen.

lesen/kommentieren

Die letzten Aktionen wie die Versorgung von Krankenhaus-Teams mit Pizza, zusammen mit der Initiative ‚Helfen statt Hamstern‘, und der Überreichung von Kuchen für drei Seniorenheime in Sindelfingen wurden noch Corona-bedingt über die neuen sozialen Medien vorbereitet.
In der Sitzung machten sich alle mit viel Schwung ans Werk, trugen neue Gedanken und Ideen für zukünftige Projekte zusammen und berieten ihre Umsetzung.


(v. r. n. l.): Der neue Vorsitzende der Jugendbürgerstiftung Patrick Schmid mit seinen Stellvertretern Alina-Aimée Braumann und Julian Prigl.

Ein Schwerpunkt der Sitzung stellte die anstehende Wahl des neuen Vorstands der JBS dar. Das bisherige Vorstandsteam Ravan von Göler und Ann-Mareike Schmid standen studienbedingt nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Die Mitglieder der Jugendbürgerstiftung wählten einstimmig drei Personen in das neue Führungsgremium.
Das Amt des Vorsitzenden übernimmt der 24-jährige Patrick Schmid. Die 18-jährige Alina-Aimée Braumann und der 22-jährige Julian Prigl wurden als Stellvertreter ernannt.
Patrick Schmid ist gelernter Verwaltungsfachangestellter und hat mehrere Jahre bei der Stadt Sindelfingen gearbeitet. Momentan bildet er sich weiter und arbeitet nebenbei beim Getränkefachmarkt Klauss & Klauss. In seiner Freizeit spielt er beim GSV Maichingen Fußball und ist seit Jahren bei der SimTV – Kinderfilmakademie e.V. tätig.
Alina-Aimée beendet gerade ihre Abiturprüfung am Lise-Meitner Gymnasium in Böblingen und bereitet sich nun auf ihr Studium der internationalen Beziehungen vor.
Julian Prigl studiert gerade im 6. Semester Internationales Projektingenieurswesen an der Hochschule in Reutlingen. Trotz dem neuen Wohnort in Tübingen bleibt seine Verbundenheit zu Sindelfingen erhalten und er freut sich auf spannende Projekte gemeinsam mit der Jungendbürgerstiftung.
Heike Stahl und Peter Braumann, erfahrene Aktive aus der Bürgerstiftung, unterstützen die Jugendlichen durch die direkte Anbindung zur Bürgerstiftung Sindelfingen.
Beide sind begeistert, mit welcher Dynamik und Energie die jungen Leute an die Projekte gehen. Es ist besonders erfreulich, welchen Gruppenzuwachs die Jugendbürgerstiftung in der letzten Zeit erfahren hat.
Seit der Gründung der Jugendbürgerstiftung vor 7 Jahren wurden schon viele Projekte umgesetzt und Förderungen ermöglicht.
„Wir freuen uns auf neue Herausforderungen“, so Patrick Schmid“ und hoffen mit unserer jungen Gruppe auch noch viele weitere Jugendliche mobilisieren zu können. Wir laden interessierte Jugendliche ein, sich mit uns zu engagieren und mit dem Team Ideen und Projekte umzusetzen.“

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

#Sindelfingenhältzusammen Sindelfinger Alltagshelden

07. Mai 2020

Erste Heldinnen und Helden des Corona-Alltags gekürt
In der vergangenen Woche hat die Stadt Sindelfingen gemeinsam mit der evangelischen Gesamtkirchengemeinde und der Bürgerstiftung Sindelfingen die Aktion „Alltagshelden“ gestartet: Sindelfingerinnen und Sindelfinger sind dazu aufgerufen, ihre Heldinnen und Helden des Corona-Alltags an die Stadtverwaltung zu melden. Die ersten Vorschläge sind bereits eingegangen.

lesen/kommentieren

Angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus ist Abstand halten das Gebot der Stunde, Distanz ist nahezu zum Alltag geworden – gerade in dieser schwierigen und kontaktarmen Zeit sind gegenseitige Unterstützung und ehrenamtliches Engagement wichtige Signale des Zusammenhalts. Mit der Aktion „Alltagshelden“ möchten die Stadt Sindelfingen, die evangelische Gesamtkirchengemeinde und die Bürgerstiftung Sindelfingen die kleinen und großen Unterstützungsleistungen von Sindelfingerinnen und Sindelfingern sichtbar machen und danke sagen. Nach dem ersten Aufruf an Bürgerinnen und Bürger, ihre Alltagshelden zu melden, sind bereits zahlreiche Vorschläge eingegangen.

Dazu Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer: „Seit unserem ersten Aufruf haben sich viele Sindelfingerinnen und Sindelfinger an uns gewandt, um ihre Helden des Corona-Alltags zu melden – dabei sind die unterschiedlichsten Helfer-Geschichten bei uns eingegangen. Sie alle leisten mit kleinen Gesten Großes und verbessern den zuweilen herausfordernden Alltag in Zeiten von Corona.“

Dem kann Dr. Joachim Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Sindelfingen, nur zustimmen: „Die Solidarität unter den Menschen hier in unserer Stadt, die wir den letzten Wochen durch so viel Engagement und tolle Aktionen miterleben und erfahren durften ist unbeschreiblich. Wir können alle stolz sein, dass wir in Sindelfingen so zusammenhalten. Ich freue mich, dass wir mit der Aktion „Alltagshelden“ diejenigen ins Licht rücken können, die ganz selbstverständlich für ihre Mitmenschen da sind.“

Jens Junginger, geschäftsführender Pfarrer der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde ergänzt: „Viele Menschen engagieren sich ganz selbstverständlich im Alltag für andere und machen nicht viel Aufheben darum. Für sie ist es selbstverständlich zu unterstützen. Dennoch möchten wir grade jetzt die gute Gelegenheit nutzen, mit der Aktion Sindelfinger Alltagshelden nochmal ganz besonders auf diese angebliche Selbstverständlichkeit hinweisen und stellvertretend für viele Engagierte Danke sagen.“

Stellvertretend für Personen, die sich in der Corona-Krise besonders engagieren und Außergewöhnliches leisten, würdigen die Stadt Sindelfingen, die evangelische Gesamtkirchengemeinde und die Bürgerstiftung Sindelfingen in dieser Woche die Alltagshelden:

Thomas Wild

…der als Vollzeittrainer in der Judoabteilung des VfL Sindelfingen, das Training in Zeiten von Corona online anbietet, damit seine Schülerinnen und Schüler auch weiterhin den Ausgleich durch Sport finden. Als ausgebildeter Krankenpfleger unterstützt er außerdem freiwillig in der Isolierstation des Sindelfinger Krankenhauses.

Tanja Cluss und Serap Gargi

…die im Rahmen einer Grußkartenaktion der Evangelischen Martinskirchengemeinde gemeinsam mit ihren Kindern schöne Karten für ältere Gemeindemitglieder gebastelt haben.

Diana Böllinger und ihre Kinder Aurelie und Elise

…die gemeinsam zahlreiche Masken angefertigt und an das Pflegeheim Haus an der Schwippe übergeben haben.

Jasminka Brebric-Meier

…die neben ihrer Vollzeitstelle die Zeit findet, nicht nur für ihre Eltern, sondern auch für zahlreiche Rentnerinnen und Rentner Einkäufe und Besorgungen zu erledigen.

„Ihnen allen möchte ich auch im Namen der evangelischen Gesamtkirchengemeinde und der Bürgerstiftung Sindelfingen danke sagen! Als Oberbürgermeister macht es mich sehr stolz zu sehen, wie stark der Zusammenhalt unter den Sindelfingerinnen und Sindelfingern auch und gerade in Krisen-Zeiten ist und dass so viele Alltagshelden mit gutem Beispiel vorangehen.

Ich bedanke mich auch bei den Sindelfingerinnen und Sindelfingern, die ihre Vorschläge eingereicht haben und uns ermöglichen, diese tollen, kleinen und großen Heldentaten sichtbar zu machen“, so Oberbürgermeister Dr. Vöhringer weiter.

Vorschläge können auch weiterhin per Mail an alltagshelden@sindelfingen.de, per Post an Stadtverwaltung Sindelfingen, Rathausplatz 1, 71063 Sindelfingen oder telefonisch über die Corona-Hotline der Stadt Sindelfingen eingereicht werden. Bitte fügen Sie Ihrem Vorschlag den Namen der Alltagsheldin oder des Alltagshelden, eine Begründung sowie Ihre Kontaktdaten bei. Eine Auswahl der Einsendungen wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht.

In einem Video wendet sich Jens Junginger, geschäftsführender Pfarrer der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde, an die Sindelfinger Alltagshelden https://youtu.be/BkDfDKZCXiM

 

———————————————————————————————–

Eine Zusammenstellung aktueller Informationen ist auf der städtischen Webseite unter www.sindelfingen.de/corona zu finden. Auf www.sindelfingenhaeltzusammen.de werden verschiedene Angebote und Initiativen vorgestellt.

Die Corona-Verordnung des Landes finden sie auf der Webseite der Landesregierung www.baden-wuerttemberg.de

Die Stadt Sindelfingen hat eine Hotline eingerichtet, in der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr und Samstag und Sonntag, jeweils von 10 bis 13 Uhr, allgemeine Fragen zum Thema Corona in Sindelfingen beantworten. Sie ist erreichbar unter folgenden drei Nummern: 07031 / 94-611 oder 94-618 oder 94-621.

Bei Gesundheitsfragen wenden Sie sich an die Corona-Hotline des Landkreises Böblingen. Sie ist Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und Samstag und Sonntag von 8 bis 10 Uhr unter der Rufnummer 07031 / 663 3500 erreichbar.

In Sindelfingen ist die Zentrale Corona-Ambulanz in Betrieb gegangen. Sie ist von Montag bis Sonntag, an 7 Tagen die Woche, geöffnet. Die Terminvergabe erfolgt über den Hausarzt bzw. am Wochenende über den Notfalldienst.  n Wochenenden, wenn die Hausärzte telefonisch nicht erreichbar sind, wenden sich die Patienten an die Notfallpraxen in den Krankenhäusern bzw. die Nummer 116 117. Von dort kann ebenfalls die Weiterleitung an die Corona-Ambulanz erfolgen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten

–        des Landratsamts Böblingen – www.lrabb.de

–        des Robert Koch Instituts – www.rki.de/covid-19

–        des Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg – www.gesundheitsamt-bw.de

–        des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg –

www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de

–        des Bundesministeriums für Gesundheit – www.zusammengegencorona.de

–        der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung –

www.infektionsschutz.de/coronavirus/

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Die Jugendbürgerstiftung Sindelfingen zeigt Solidarität in der Krise

07. Mai 2020

Jugendbürgerstiftung versüßt Pflegern des Haus Augustinus und DRK-Heims den Tag. Helfen aus Dankbarkeit und Solidarität – das ist das Motto der Jugendbürgerstiftung Sindelfingen in der jetzigen Krise.

lesen/kommentieren

Die Jugendbürgerstiftung Sindelfingen ist eine Gruppe von Jugendlichen, welche sich ehrenamtlich in Sindelfingen engagiert. Die Jugendbürgerstiftung war Anfang des Jahres wieder deutlich gewachsen. Schon nach wenigen Treffen kam die Kontaktbeschränkung aufgrund der Corona-Krise. Dies bedeutete jedoch keinesfalls eine Pause, für die sich frisch formierte Gruppe! Schnell stand für die Jugendlichen fest, dass sie in der momentanen Situation ihren gemeinsamen Beitrag für die in der Krise Aktiven leisten wollten. Prompt wurden die nächsten Meetings online abgehalten und über neue Projekte, konkrete Ideen und Aktionen diskutiert.

Die Jugendbürgerstiftung half sofort finanziell und mit Tatkraft bei der Initiative „Helfen statt Hamstern“ und engagierte sich bei der Pizza-Aktion für die Teams des Krankenhauses Sindelfingen.

In den vergangenen beiden Wochen fanden weitere Aktionen der Jugendbürgerstiftung statt.

Die Jugendlichen backten ihre Lieblingskuchen und übergaben diese den Teams des Seniorenzentrums „Haus Augustinus“ und dem „DRK-Heim“. Natürlich unter Einhaltung der derzeitig gebotenen Hygienemaßstäbe. Dort konnte den gesamten Pflegeteams auf diese Weise eine süße Ermunterung für deren stressigen Arbeitsalltag angeboten werden. Die Kuchenspenden wurden begeistert angenommen und hinter den Schutzmasken mit freudigen Augen und Lachen gedankt.

Weitere derartige Ideen sind in Planung. Auf dem Instagram Account der Jugendbürgerstiftung kann man deren Projekte, sowie neueste Entwicklungen weiterverfolgen. Interessierte Jugendliche können sich dort auch an die Jugendbürgerstiftung wenden und sind sehr herzlich eingeladen mitzumachen.


Der derzeitige Kern der Jugendbürgerstiftung besteht aus 9 Personen (alphabetische Reihenfolge):
Alina-Aimée Braumann
Carolin Herrmann
Christoph Herrmann
Robert Herrmann
Julian Prigl
Patrick Schmid
Marko Stjepanovic
Ravan von Göler
Robin Zürn

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Outdoorchallenge – Scheckübergabe

07. Mai 2020

Das Finale der großen Challenge endete vor dem Ladengeschäft von Stahl Sport Shop in Machingen bei der Scheckübergabe. Wir freuen uns über 5.855,- EURO und danken allen Spendern ganz herzlich. Euro 4.355,- erhielten wir von Stadtwerke Sindelfingen, Euro 1.000 von Ralf Sklarski Bauunternehmen Gmbh & Co. KG und Euro 500,- von der Kreissparkasse Böblingen.

lesen/kommentieren
Das Ende der Challenge ist der Anfang einer neuen Geschichte, wenn wir damit eines oder mehrere Projekte von „Kreativ statt aggressiv“ fördern können. Und nicht zu vergessen: ohne die vielen sportlich Ambitionierten, die insgesamt 109.873 Kilometer für Sindelfingen und Böblingen gelaufen, geradelt, geinlinert sind und ohne Axel und Karen Stahl sowie ihr Team wäre das alles nicht zustande gekommen! Auch dafür nochmals unser herzlichstes Dankeschön!


auf dem Foto von links: Ralf Sklarski, Karl Peter Hoffmann (Geschäftsführer Stadtwerke Sindelfingen), Initiatorin Karen Stahl, Daniel Wengenroth (Kreissparkasse), Alfred Kappenstein (techn. Geschäftsführer Stadtwerke Böblingen
Vorne: Joachim Schmidt (Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung Sindelfingen, Heike Wirtz (Geschäftsführerin Bürgerstiftung Böblingen)

 

Dankesvideo von Dr. Joachim Schmidt – Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung Sindelfingen

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Stadtwerke Outdoorchallenge – Herzlicher Dank der Bürgerstiftung

04. Mai 2020

Vom 24. April bis 03. Mai 2020 fand die von den Stadtwerken Böblingen und Sindelfingen initiierte und von Event-Service-Stahl organisierte Outdoor-Challenge zugunsten der Bürgerstiftungen Böblingen und Sindelfingen statt. Es wurden so fleißig Kilometer gesammelt, dass wir vom Ergebnis einfach nur überwältigt sind.

lesen/kommentieren

Dr. Joachim Schmidt, Vorsitzender der Bürgerstiftung und die ganze Bürgerstiftungsfamilie bedankt sich recht herzlich: „Das Ergebnis der Outdoor-Challenge ist überragend und hat selbst die hochgestecktesten Erwartungen weit übertroffen. Ich möchte mich im Namen der Bürgerstiftung Sindelfingen bei allen Beteiligten sehr herzlich bedanken.

Das sind natürlich zunächst die Teilnehmer: in 10 Tagen 58.552 km, also mehr als eine Erdumrundung, zurückzulegen war für uns unvorstellbar.

Dann ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren von Stahl-Sport, die ein weiteres mal bewiesen haben, dass sie auch in schwierigen Zeiten kurzfristig ein Projekt professionell planen und umsetzen können. Die Stadtwerke Sindelfingen und Böblingen waren nicht nur die Hauptsponsoren sondern auch die Initiatoren des Projekts. Deswegen gehört ihnen wie auch der Kreissparkasse Böblingen und der Bauunternehmung Ralf Sklarski, die ebenfalls als Sponsoren eingestiegen sind, unser herzlicher Dank.

Wir sehen dieses Engagement und den daraus resultierenden Spendenbetrag in Höhe von 5.855 € als Verpflichtung, auch weiterhin gemeinnützige Anliegen in unserer Stadt mit geeigneten Projekten und Fördermaßnahmen zu unterstützen und umzusetzen: ‚Wir für unser Sindelfingen‘.“

 

Dankesvideo von Dr. Joachim Schmidt – Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung Sindelfingen

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Stadtwerke Outdoorchallenge Böblingen und Sindelfingen

24. April 2020

Stadtwerke Outdoorchallenge zwischen Böblingen und Sindelfingen.
Welche Stadt er-läuft, er-joggt,- er-radelt, er-wandert, er-walkt, er-skatet mehr Kilometer?

Wir befinden uns immer noch mitten in der Corona-Krise und die ganze Welt hält den Atem an. Unser Alltag, unsere Bewegungsfreiheit und unsere sozialen Kontakte sind aufgrund der Vorgaben eingeschränkt. Leider wissen wir nicht, wie lange dieser Zustand noch andauern wird.
Genau in dieser von Corona geprägten Zeit und um dem (körperlichen) Stillstand entgegen zu wirken, ist es wichtig, sich mit Sport und Bewegung an der frischen Luft fit zu halten.

lesen/kommentieren

Wir sind daher sehr glücklich, dass in dieser Woche eine Stadtwerke-Outdoorchallenge zwischen Böblingen und Sindelfingen startet. Unter der altbewährten Organisation von Event-Service-Stahl fällt der Startschuss für diesen Wettbewerb am kommenden Freitag, 24. April 2020 zugunsten der Bürgerstiftungen Böblingen und Sindelfingen.
In dieser Challenge geht es darum, welches Stadtteam bis Sonntag, 03. Mai 2020 mehr Kilometer er-läuft, er-joggt, er-radelt, er-wandert, er-walkt oder er-skatet. Durch das große Spektrum an Aktivitäten können alle Altersgruppen mitmachen und natürlich stehen neben dem Wettbewerb die Gesundheit und der Spaß an der Bewegung im Vordergrund!!
Für jeden Kilometer spenden die Stadtwerke Böblingen und Sindelfingen 10 Cent an die jeweilige Bürgerstiftung. Das Gesamtlimit hierbei sind 20.000 km. Unser klares Ziel ist es, die 2.000 € als Spende zu erhalten!
Sollte unser Stadtteam 25.000 km knacken, winken zusätzlich nochmals 500 € on top!
Mit der Spende möchten wir auch künftig unter dem Leitmotto „kreativ statt aggressiv“ tolle Projekte zu Schwerpunktthemen wie z.B. Bildung & Ausbildung, Integration & Prävention, Kultur & Sport, Natur & Umwelt sowie Lebensqualität fördern und entwickeln.

Infos von EVENT SERVICE STAHL:

https://www.facebook.com/pg/Bürgerstiftung-Sindelfingen-1662978440621287/posts/

Sehr gerne können Sie sich bei Fragen auch an unsere Geschäftsstelle, Frau Wörn (94-800), wenden.
Wenn Sie möchten, lassen Sie uns ebenfalls Bilder von Ihren Aktivitäten zur Veröffentlichung auf unserer Webseite und Facebook zukommen (info@buergerstiftung-sindelfingen.de). Wir würden uns sehr freuen!
Es wäre fantastisch, wenn wir diesen städteübergreifenden Wettbewerb gewinnen würden! Wir sind von unserem Team überzeugt!

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Mach mit. Werde fit.-Tag

23. April 2020

Heute wäre unser „Mach mit. Werde fit.-Tag“ gewesen – und was für ein sonniger! Wir sind sehr traurig, dass „Corona“ uns und den Sindelfinger Schüler*innen diesen Tag aus dem Kalender gestrichen hat. Statt 1400 Kinder live im Glaspalast Sindelfingen begrüßen zu dürfen, gucken wir heute in die Röhre und schauen uns das wunderschöne Video aus dem Jahr 2018 an. Wir wünschen viel Spaß und freuen uns schon auf den nächsten Fitnesstag 2021. Und nicht vergessen: ab morgen beginnt die Stadtwerke-Challenge Sindelfingen : Böblingen und es darf tüchtig ge-radelt, ge-walkt, ge-joggt, ge-inlinert werden. Jeder Kilometer zählt!

lesen/kommentieren

Einen Rückblick bietet der Filmbeitrag von Zeller Films und die Pressebeiträge des Jahres 2018

ein ‚Schnellblick‘ von Peter Braumann von 2019

Einen Eindruck bietet auch der Filmbeitrag von regio-TV von 2017

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen