Bürgerstiftung Sindelfingen
zum Kalender

SINDELFINGEN malt – Weihnachtsgeschenkpapier

21. November 2020

Ein Projekt der Bürgerstiftung Sindelfingen – mit Unterstützung der Fa. Röhm Typofactory und dem BreuningerLand Sindelfingen.
Druckfrisch gibt es nun das 1. Sindelfinger Weihnachtsgeschenkpapier. Gemalt wurden die Motive von Sindelfinger Schülern und Schülerinnen. die es kaum erwarten konnten, das fertige Papier zu sehen.

Projektleiterin und Vorstand Heike Stahl hat die fertigen Rollen nun den teilnehmenden Schulen überreicht. Beim ersten Mal mitgemacht haben die Klasse 5c des Stiftsgymnasiums Sindelfingen, die Klassen 3 und 4 der Grundschule Gartenstraße Sindelfingen und die Primarstufe der Johannes-Widmann-Schule in Maichingen.Bereits vor den Herbstferien, lange bevor jemand an Weihnachten denkt, malten die Klassen wunderschöne Weihnachtsbilder. Digital umgesetzt entstand aus 120 stimmungsvollen Bildern das
1. Sindelfinger Weihnachtsgeschenkpapier. Herzlichen Dank an alle beteiligten Künstler und deren Lehrerinnen. Das Motto in diesem Jahr lautete „Rund um Weihnachten“.


Nun steht das fertige Geschenkpapier an den drei Schulen im Sekretariat zum Verkauf bereit. Darüber hinaus kann es an bestimmten Tagen im BreuningerLand Sindelfingen und über die Geschäftsstelle der Bürgerstiftung, Rathaus, 8. Stock, Zimmer 8.01, Telefon 07031/94-800, Mail: info@buergerstiftung-sindelfingen.de für 5 EUR, erworben werden. Eine Rolle besteht aus 7 Bögen (fast 5 m.). Der Erlös aus der Verkaufsaktion geht an die teilnehmenden Schulen, sowie an die Bürgerstiftung Sindelfingen zur Förderung weiterer Kinder- und Jugendprojekten.

Auch im nächsten Jahr dürfen sich wieder alle Schulen aus Sindelfingen, Maichingen und Darmsheim für das Projekt bewerben. Jedes Jahr wird es ein neues Motto geben.
Im nächsten Jahr vielleicht „Himmlische Weihnachtsengel“.


Foto (Bürgerstiftung): Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c am Stiftsgymnasium Sindelfingen, sowie von links nach rechts Projektleiterin und Vorstand Heike Stahl, Rektorin Nadine Kußler sowie Kunstlehrerin Nghi Vu.

lesen/kommentieren

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Bürgerstiftung unterstützt Schüler – Projekt Lernbegleiter

01. November 2020

Etliche unserer Schülerinnen und Schüler haben durch Corona- bedingte Einschränkungen teilweise wochenlang keinen Kontakt zu Menschen gehabt, mit denen sie sprechen konnten, denen sie Fragen stellen konnten oder denen sie auch nur über Alltägliches erzählen konnten. Sie waren angewiesen auf digitale Medien und einseitige Kommunikation- oft bei unzureichender Ausstattung.

lesen/kommentieren

Manchen Kindern droht dadurch ein spürbarer Verlust an sprachlichen Fähigkeiten, vor allem denjenigen, die noch mitten im Zweitspracherwerb sind. Hier setzt die Idee der Bürgerstiftung an. Sprache, Sprache, Sprache- unserer Ansicht nach ist ihre Beherrschung die wichtigste Voraussetzung für gelingendes Lernen und Leben.
Mit unseren ehrenamtlichen Lernbegleiterinnen wollen wir diesen Schüler*innen einen Menschen zur Seite stellen, der in der face-to-face –Situation mit ihnen spricht, ihnen Fragen beantwortet, ihnen das Gefühl gibt, wahr genommen zu werden.
Die ersten Erfahrungen zeigen: die Kinder genießen diese besondere Art von persönlicher Zuwendung und nutzen gern die Angebote zum Sprechen und Lernen ohne jeden Leistungszwang.

SZ/BZ vom Samstag, 07. November 2020:
als .pdf-download

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

„Sindelfingen groovt“ – die ersten Übergaben der Instrumente

27. Oktober 2020

Gemeinsam ist besser! Und geglückte Kommunikation geht auch ganz ohne Sprache. Dank der von der Bürgerstiftung geschenkten vier Cajons und vier Djemben können Schüler*innen an neun Sindelfinger Schulen im gleichen Rhythmus miteinander musizieren.

lesen/kommentieren
Die Gemeinschaftsschüler aus dem Eichholz haben es vorgemacht: schnell fanden sie den Takt und die richtigen Schläge und konnten ihren Instrumenten durch die neu erlernte Schlagtechnik die verschiedensten Töne entlocken- die Freude daran war den Gesichtern anzusehen!

Gemeinsam Musik machen ist gut für Kopf und Herz!

Foto: Renate Lück, SZBZ

Auf dem Foto: Schüler der Eichholz-Gemeinschaftsschule mit den neuen Cajons.
Im Hintergrund links vom Banner: Unser Sponsor Ingo Smit der Schaufler Foundation,
Rektorin Barbara Knöbl. Rechts vom Banner: Ingrid Bitter und Peter Braumann von der Bürgerstiftung Sindelfingen.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

„Sindelfingen groovt“ – Unsere Cajons

27. Oktober 2020

Die Bürgerstiftung freut sich, den Kontakt zur Schreinerei der Lebenshilfe in Pforzheim Enzkreis e.V. hergestellt zu haben!
Dort wurden in sorgfältiger handwerklicher Arbeit unsere wunderschönen, klangvollen Cajons hergestellt.

lesen/kommentieren
Die Cajon ist ein aus Peru stammendes perkussives Musikinstrument, das mit den Händen gespielt und einen schlagzeugähnlichen Klang hat.Das gemeinsame Trommeln auf den Cajons soll die Gemeinschaft und das Gefühl der Zusammengehörigkeit bei unseren Schülerinnen und Schülern stärken.
Dank der großzügigen Förderung durch die Schauffler Foundation konnten wir neun Schulen mit jeweils vier Cajons beschenken!

Voller Stolz präsentieren die „Erbauer“ der Lebenshilfe Pforzheim ihre eigens für die Bürgerstiftung hergestellten Cajons.
Entwickelt wurden diese von Werkstattleiter Herrn Hell.

Fotos: Peter Braumann
Foto ganz oben, von links: Ingrid Bitter, Bürgerstiftung; Mitarbeiter Lebenshilfe, Werkstattleiter Herr Hell; Peter Braumann, Bürgerstiftung, zwei Mitarbeiterinnen Lebenshilfe

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

SINDELFINGER Stadtwaldrallye – Baumpflanzaktion

26. September 2020

1. SINDELFINGER Stadtwaldrallye – Unter diesem Motto hatten wir in Kooperation mit dem Amt für Grün und Umwelt, der SZ/BZ und der AOK Stuttgart-Böblingen und mit Unterstützung der Stadtwerke Sindelfingen am 12. September 2020 Sindelfinger Familien eingeladen.

lesen/kommentieren

Mit altbekannten Spielen und einem Quiz wollten wir mit dieser Aktion Abwechslung in den Alltag der Familien bringen, die aufgrund der Corona-Pandemie ihren Urlaub streichen mussten, oder einfach nur Spaß habe, sich in der Natur zu bewegen.
Ein Ziel war auch, den Wald als wichtigen Lebens- und Erholungsraum näherzubringen. Daher sollten am Grillplatz 6 Bäume von den Familien gepflanzt werden.

Weil sich zu wenige Familien angemeldet hatten, mussten wir die Stadtwaldrallye schweren Herzens absagen. Die Bäume wurden nun aber trotzdem gepflanzt! Am Samstag, 26. September 2020, trafen sich dazu 8 Familien am Grillplatz. Förster Markus Klas hatte 6 Kirschbäume organisiert, die von uns gestiftet wurden. Tatkräftig packten alle mit an – natürlich mit Abstand! Trotz Kälte und Regen waren alle Erwachsenen und Kinder mit Feuereifer und ganzem Einsatz mit dabei. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.
Vorstand Ulrich Weber war sichtlich zufrieden mit der Aktion: „Das ist nun ein sehr gelungener Abschluss, alle hatten Spaß und die Bäume werden in den nächsten Jahren zu schönen Schattenspendern heranwachsen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Förster Markus Klas für die Organisation der Bäume und das Equipment. Vom Konzept unserer Stadtwaldrallye sind wir nach wie vor überzeugt. Deshalb wird es im nächsten Jahr auf jeden Fall eine Neuauflage geben.“

 

SZBZ vom 06.10.2020 zum download:

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Springbockpreis 2020

22. September 2020

Unser Schülerpreis, der „ Springbockpreis“ geht in die nächste Runde! Die Verleihung im Sommer 2020 fiel Corona zum Opfer. Zu wenig vergleichbar und messbar waren die Schülerleistungen des vergangenen Schuljahres.

Nun heißt es wieder, Anstrengung soll sich lohnen!

lesen/kommentieren
Schüler*innen der Klassenstufen 7 bis 10 in Sindelfingen winkt ein Preis in Höhe von 100 €. Voraussetzung ist eine Verbesserung in den Noten innerhalb eines Schuljahres. In drei Fächern sich um eine ganze Note zu verbessern und in einem Fach sogar um zwei Notenstufen- das ist ganz schön anspruchsvoll, finden wir.

Aber die Leistung wird belohnt!

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Die „Sommerimpressionen“ gehen in die Verlängerung!

16. September 2020

Bilder zu unserem Wettbewerb, den wir gemeinsam mit SZ/BZ und den Stadtwerken Sindelfingen  ausrichten, können noch bis 30.9. eingesandt werden. Lassen Sie uns teilhaben an Ihren Erlebnissen, wie Ihr „Urlaub zuhause …“ bei Ihnen ausgesehen hat.

lesen/kommentieren
Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: von der Poolparty bis zu Klein-Ibiza vor dem Garagentor. Dokumentieren Sie Ihren kleinen Event und senden Sie 1 Foto zusammen mit einer kurzen Erklärung an redaktion@szbz.de.

Die besten Beiträge in den Kategorien „Balkon/Terrasse“, „Garten“, „Wald/Wiese“ und „In der Stadt“ werden im SternCenter Sindelfingen ausgestellt; die allerbesten Ideen/Motive werden am 17. Oktober prämiert und es gibt tolle Preise zu gewinnen. Auch einen Publikumspreis!

Mitmachen kann jede/jeder/einzeln oder als Team ab 18 Jahre. Die Motive müssen in Sindelfingen, Darmsheim oder Maichingen entstanden sein.

Wir sind gespannt auf Ihre Bilder, Bilder, Bilder!

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Mitmachen beim Fotowettbewerb „Sommerimpressionen“

09. September 2020

„Urlaub daheim“ …. kein Grund zur Traurigkeit. Auch hier zuhause kann man seinen Urlaubsspaß haben, denn es kommt immer darauf an, was man daraus macht.

lesen/kommentieren
Was die Bürger’innen dieser Stadt daraus machen, interessiert uns besonders und deshalb haben wir mit der Sindelfinger Zeitung / Böblinger Zeitung und den Stadtwerken Sindelfingen einen Fotowettbewerb ins Leben gerufen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt … vom Picknick im Sommerhofenpark, über die Cocktailbar auf dem Balkon bis hin zur Boccia-Familien-Challenge. Dokumentieren Sie Ihren kleinen Event und senden Sie 1 Foto zusammen mit einer kurzen Erklärung bis 13.9. an redaktion@szbz.de.

Die besten Beiträge in den Kategorien

  • Balkon/Terrasse
  • Garten
  • Wald/Wiese
  • In der Stadt

werden vom 12. bis 24. Oktober im Stern-Center in Sindelfingen ausgestellt und die allerbesten Ideen/Motive werden am 17. Oktober prämiert. Es gibt tolle Preise zu gewinnen. Auch einen Publikumspreis!

Teilnahmebedingungen:
Mitmachen kann Jede und Jeder, einzeln oder als Team, ab 18 Jahre.

Für die Teilnahme ist die vollständige Angabe des Namens, Wohnort und Alter erforderlich. Pro Teilnehmer / Team darf ein Bild eingesandt werden, die ausgewählte Kategorie muss mit angegeben werden. Die Bildmotive müssen auf Sindelfinger Gebiet, inklusive Darmsheim und Maichingen entstanden sein. Die Teilnehmer erklären mit der Einsendung, dass sie der Urheber des Fotos sind und, dass sie damit einverstanden sind, dass ihr Name, Wohnort und Alter bei der Veröffentlichung des Fotos in Print und Web genannt werden.

In allen Kategorien bewertet eine Jury die eingesandten Bilder nach Ästhetik, Kreativität, Idee und Gestaltung und vergibt pro Kategorie Preise. Außerdem dürfen die SZ/BZ-Leser kategorieübergreifend ihren „Leser-Liebling“ per Online-Abstimmung küren (weitere Infos folgen).

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

1. Sindelfinger Stadtwald-Rallye entfällt

08. September 2020

Trotz unserer Bemühungen, alle erforderlichen Hygiene- und Sicherheitsanforderungen einzuhalten und dies auch so zu kommunizieren, war die Verunsicherung der Familien aufgrund der aktuell steigenden Fall Zahlen vermutlich so groß, dass sich schlussendlich leider viel zu wenige Familien angemeldet haben.

lesen/kommentieren

Spaß, Spannung und der Wettbewerb der einzelnen Spiele steht und fällt auch durch die Anzahl der Teilnehmer.

Aus diesem Grund sehen uns daher leider schweren Herzens gezwungen, diese Veranstaltung abzusagen.

Wir sind von unserem Stadtwaldrallye-Konzept und der Attraktivität für Familien absolut überzeugt und wollen aus diesem Grund in 2021 einen neuen Versuch starten.

———————————————————————————————

Die Bürgerstiftung Sindelfingen hat die erste Sindelfinger Stadtwald-Rallye ins Leben gerufen.
Am 12.9. von 11:00 bis 16:30 Uhr laden wir Sindelfinger Familien zu einem Tag mit Spiel & Spaß ein, bei dem aber auch das Entdecken des Waldes und die Achtsamkeit zu Natur und Umwelt geweckt werden sollen. Partner der Aktion sind deshalb auch das Amt für Grün und Umwelt Sindelfingen, die AOK Baden-WüRttemberg – Kundencenter Sindelfingen und die Stadtwerke Sindelfingen. An 6 Stationen rund um den Forsthof gibt’s Sackhüpfen, Seifenblasentransport, Luftballon-Wurm-Rennen, Weitwerfen, Stadtwald-Quiz und ein Transport-Spiel. 4 Familien pro Gruppe treten gegeneinander an – bei 6 Gruppen können also max. 96 Personen teilnehmen. Beim abschließenden Abschlussfest auf dem Grillplatz erhalten die drei punktereichsten Familien ein kleines Geschenk (übrigens für Anfahrt mit dem Rad gibt’s auch schon Punkte!). Gemeinsam mit Förster Klas und seinem Team darf jede Gruppe noch einen Baum pflanzen.

Interessierte Familien melden sich bitte bis 6. September per E-Mail an unter info@buergerstiftung-sindelfingen.de. Bitte dabei angeben: Vor- und Nachname aller Teilnehmer, Adresse, Telefonnummer, Alter der Kinder. Die Teilnahmebestätigungen erfolgen ab 8. September.

Wir freuen uns über diese Gelegenheit, Sindelfinger Familien mal wieder etwas Gutes zu tun. Betreff Corona haben wir alle vom Sindelfinger Krisenstab vorgegebenen Maßnahmen zu Ihrer Sicherheit getroffen. Also bitte nicht die Masken vergessen!

SZBZ-Artikel zum download:

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Vorstandswahl bei der Jugendbürgerstiftung Sindelfingen

11. Juli 2020

Das hat gefehlt – endlich wieder Freunde treffen

Nach Monaten war wieder ein erstes reales Zusammentreffen der Jugendbürgerstiftung möglich. Natürlich war die Sitzung unter Einhaltung der gebotenen Hygienevorgaben ungewohnt, doch alle haben es genossen, sich wieder zu sehen.

lesen/kommentieren

Die letzten Aktionen wie die Versorgung von Krankenhaus-Teams mit Pizza, zusammen mit der Initiative ‚Helfen statt Hamstern‘, und der Überreichung von Kuchen für drei Seniorenheime in Sindelfingen wurden noch Corona-bedingt über die neuen sozialen Medien vorbereitet.
In der Sitzung machten sich alle mit viel Schwung ans Werk, trugen neue Gedanken und Ideen für zukünftige Projekte zusammen und berieten ihre Umsetzung.


(v. r. n. l.): Der neue Vorsitzende der Jugendbürgerstiftung Patrick Schmid mit seinen Stellvertretern Alina-Aimée Braumann und Julian Prigl.

Ein Schwerpunkt der Sitzung stellte die anstehende Wahl des neuen Vorstands der JBS dar. Das bisherige Vorstandsteam Ravan von Göler und Ann-Mareike Schmid standen studienbedingt nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Die Mitglieder der Jugendbürgerstiftung wählten einstimmig drei Personen in das neue Führungsgremium.
Das Amt des Vorsitzenden übernimmt der 24-jährige Patrick Schmid. Die 18-jährige Alina-Aimée Braumann und der 22-jährige Julian Prigl wurden als Stellvertreter ernannt.
Patrick Schmid ist gelernter Verwaltungsfachangestellter und hat mehrere Jahre bei der Stadt Sindelfingen gearbeitet. Momentan bildet er sich weiter und arbeitet nebenbei beim Getränkefachmarkt Klauss & Klauss. In seiner Freizeit spielt er beim GSV Maichingen Fußball und ist seit Jahren bei der SimTV – Kinderfilmakademie e.V. tätig.
Alina-Aimée beendet gerade ihre Abiturprüfung am Lise-Meitner Gymnasium in Böblingen und bereitet sich nun auf ihr Studium der internationalen Beziehungen vor.
Julian Prigl studiert gerade im 6. Semester Internationales Projektingenieurswesen an der Hochschule in Reutlingen. Trotz dem neuen Wohnort in Tübingen bleibt seine Verbundenheit zu Sindelfingen erhalten und er freut sich auf spannende Projekte gemeinsam mit der Jungendbürgerstiftung.
Heike Stahl und Peter Braumann, erfahrene Aktive aus der Bürgerstiftung, unterstützen die Jugendlichen durch die direkte Anbindung zur Bürgerstiftung Sindelfingen.
Beide sind begeistert, mit welcher Dynamik und Energie die jungen Leute an die Projekte gehen. Es ist besonders erfreulich, welchen Gruppenzuwachs die Jugendbürgerstiftung in der letzten Zeit erfahren hat.
Seit der Gründung der Jugendbürgerstiftung vor 7 Jahren wurden schon viele Projekte umgesetzt und Förderungen ermöglicht.
„Wir freuen uns auf neue Herausforderungen“, so Patrick Schmid“ und hoffen mit unserer jungen Gruppe auch noch viele weitere Jugendliche mobilisieren zu können. Wir laden interessierte Jugendliche ein, sich mit uns zu engagieren und mit dem Team Ideen und Projekte umzusetzen.“

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen