Bürgerstiftung Sindelfingen
[eventlist]zum Kalender

Abschied von Prof. Jürgen Hubbert

16. Januar 2021

„…Mit Prof. Hubbert verlieren wir nicht nur unseren ersten Vorstandsvorsitzenden, sondern einen Menschen, der unserer Stiftung ein Gesicht gab und dem wir sehr viel zu verdanken haben. Wir werden ihm ein ganz besonderes und ehrendes Andenken bewahren…“

„…Als ich von der Nachricht erfuhr, dass Prof. Hubbert tot ist, konnte ich es nicht glauben: hatte ich ihn doch erst bei einem Spaziergang getroffen und mich mit ihm ausführlich unterhalten, über Politik, Wirtschaft, Sport und natürlich auch über unsere Bürgerstiftung. Wie immer war er über alles bestens informiert, wirkte vital und voller Lebensfreude.
Das Engagement von Prof. Hubbert war ein absoluter Glücksfall für die Bürgerstiftung Sindelfingen. Er war deren Gründer, Initiator und erster Chef. Das liest sich so leicht, aber als 2007 diese Idee geboren war, gab es vieles, ja alles zu organisieren. Satzung, Leitbild und Idee, Organisation, Auftritt, aber vor allen Dingen das Finden von Menschen, die mit ihm zusammen die Stiftung aufbauen und das nötige Startkapital besorgen. Professor Hubbert hat das mit der ihm eigenen Analytik sowie viel Geduld, Einsatz und mit seinem Netzwerk geschafft. Auch mich hat er damals schon von der Idee begeistert, wenn auch damals nur als Stifter.
Die Stiftung hat dann unter seiner Leitung viele neue Akzente in unserer Stadt gesetzt und wurde ein wichtiger Impulsgeber. Mit der Leitidee ‘kreativ statt aggressiv’ konnten viele Projekte entwickelt und umgesetzt werden, gerade auch bei den Themen Jugend, Integration und Bildung/Ausbildung. 
Als ich dann 2014 den Vorstandsvorsitz von Prof. Hubbert übernahm, konnte ich auf eine hervorragende Basis aufsetzen und mich auch weiterhin auf seinen Rat als Mitglied des Stiftungsrats verlassen. 
Wie wichtig ihm die Bürgerstiftung war, hat er auch durch den Namensfond unterstrichen, den er zusammen mit seiner Ehefrau Jutta Hubbert zum Anlass ihrer goldenen Hochzeit im Mai 2015 gegründet hat. Der Ertrag dieses Fonds sollte der Jugend und hier insbesondere der Jugendbürgerstiftung zu Gute kommen und wurde großzügig auf 3000 Euro aufgestockt, falls die Zinsen dies nicht hergeben sollten.
Mit Prof. Hubbert verlieren wir nicht nur unseren ersten Vorstandsvorsitzenden, sondern einen Menschen, der unserer Stiftung ein Gesicht gab und dem wir sehr viel zu verdanken haben. Wir werden ihm ein ganz besonderes und ehrendes Andenken bewahren…“
[Dr. Joachim Schmidt, Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung Sindelfingen]

Schreiben Sie einen Kommentar: