Bürgerstiftung Sindelfingen
[eventlist]zum Kalender

SchülerMarathon 2012

Foto: Jeanette Schuster
14. Mai 2012

Die Erfolgsserie geht weiter

Der Schüler Marathon hat beim Sindelfinger WerkStadt-Lauf ein grandioses Finale erlebt: Zum Abschluss der von der Bürgerstiftung initiierten Aktion, die unter dem Motto „Sindelfingen in Bewegung“ stand, waren Sonntag im Bereich des unteren Marktplatzes annähernd 1500 Kinder von Sindelfinger Schulen und Kindertagesstätten am Start. „Wir sind über den Erfolg des Projekts mehr als glücklich“, resümierte Professor Jürgen Hubbert als Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung.

Schon beim Aktionstag „Mach mit. Werde fit.“ rund um den Sindelfinger Glaspalast am 19. April hatte sich abgezeichnet, dass der Schüler-Marathon 2012 ein weiteres erfolgreiches Kapitel zur Geschichte des Projekts schreiben würde. Über 1000 Kinder waren dem Ruf der Bürgerstiftung damals gefolgt. „Das zeigt, dass das Motto der Bewegung kein Schlagwort ist“, freute sich Prof. Jürgen Hubbert am Rande der Schülerläufe beim WerkStadt-Lauf. „Schulen, Eltern und viele, viele Unterstützer tragen die Aktion mit.“ Langsam, bemerkte der Vorstandsvorsitzende mit Blick auf die tausende Kinder, Eltern, Großeltern, Lehrer, Freunde und Bekannte, sei der Schüler-Marathon zu einem regelrechten Volksfest geworden. „Das ist etwas, was wir weiterführen wollen“, bekannte sich Prof. Hubbert zur künftigen Förderung des Projekts durch die Stiftung, die ihre Mittel gut angelegt sieht. Zusätzlich zu den persönlichen Erfolgen der Kinder, die über Wochen mit ihrer Laufkarte und den damit verbundenen zu absolvierenden mehr als 42 Kilometern in Bewegung gebracht wurden, sah Prof. Jürgen Hubbert einen ganzheitlichen Erfolg im Jahr 2012: „Besonders haben mich beim WerkStadt-Lauf die Bambinis gefreut, die zum Teil zusammen mit ihren Eltern auf die Strecke durch die Innenstadt gegangen sind.“ Zudem integriere das Projekt auf eine äußerst wünschenswerte Art und Weise: „Ich finde es toll, dass beispielsweise die Bodelschwinghschule stark eingebunden ist.“ Zudem könnten die Schulen durch eine große Teilnehmeranzahl beim Finale Preise der Firma Hornung für ihr Inventar gewinnen: „Diese Sportgeräte stehen dann für die weitere aktive Arbeit in den Bildungseinrichtungen zur Verfügung.“ Die Entwicklung schreitet mit Blick auf die Zukunft dabei weiter voran. Im kommenden Jahr möchten sich weitere Schulen beteiligen. „Wir werden den eingeschlagenen Weg zielgerichtet weiter verfolgen“, gibt Hubbert als Parole für die Zukunft aus. Erst einmal jedoch werden die teilnehmenden Kinder belohnt: Am Mittwoch sind alle Kinder mit einer voll gestempelten Laufkarte mit ihren Lehrern bei freiem Eintritt zur Siegerehrung und Abschlussfeier ins Sensapolis auf dem Flugfeld eingeladen. Los geht es dort am 16. Mai um 14.00 Uhr.

Auch Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer ist der große Ansturm am Sonntag nicht verborgen geblieben: „Gerade bei den Bambinis habe ich den beeindruckenden Charakter der Veranstaltung erlebt und finde es enorm, was hier auf die Beine gestellt wurde.“ Auch der OB kam nicht umhin zu konstatieren: „Sindelfingen bewegt sich.“ Er dankte der Bürgerstiftung ausdrücklich: „Bei der gesamten Aktion wurde deutlich, wie und wo die Bürgerstiftung aktiv ist.“ Besonders gefiel dem Verwaltungs-Chef die Verzahnung der Partner: „Das Zusammenspiel der mit organisierenden Familie Stahl, beispielsweise der Laufschule von Birgit Hamann und der Bürgerstiftung ist ein gutes Zeichen.“

Partner der Bürgerstiftung Sindelfingen beim Projekt Sindelfingen in Bewegung sind Stahl Sport Shop, AOK, Firma Hornung, VfL Sindelfingen/Sportwelt und die Sindelfinger Zeitung.

 

Schreiben Sie einen Kommentar: