Bürgerstiftung Sindelfingen
[eventlist]zum Kalender

„Ali Baba trifft Baba Jaga!“

28. März 2013

Auftaktveranstaltung zum neuen Ideenwettbewerb der Bürgerstiftungen
Schlag auf Schlag geht es bei den Projekten der Bürgerstiftung Sindelfingen! Gerade hat sie in Berlin mit ihrem deutsch-türkischen Kulturprojekt „Alte Koffer-Neue Träume: Eski bavullar-Yeni rüyalar!“  den 1.Preis für den bundesweit ausgeschriebenen Ideenwettbewerb der Herbert Quandt-Stiftung BRÜCKEN BAUEN ZWISCHEN DEN GENERATIONEN in Empfang nehmen dürfen.

Nun nimmt sie an dem nächsten Ideenwettbewerb BRÜCKEN BAUEN ZWISCHEN DEN KULTUREN teil. Die Herbert Quandt-Stiftung hat dafür bundesweit sieben Bürgerstiftungen, darunter die Bürgerstiftung Sindelfingen, ausgewählt und erneut mit einer Anschubfinanzierung von 5000 Euro unterstützt, damit die Projektideen realisiert werden können.

Am kommenden Montag fällt der Startschuss zu „Ali Baba trifft Baba Jaga!“. Die „Macher“ dieses interkulturellen Märchen-Erzählprojektes sind wiederum – wie auch bei dem deutsch-türkischen Kulturprojekt – die Theaterpädagoginnen und Regisseurinnen Anke Marx und Annette von der Mülbe. Unterstützt  werden sie wie auch zuvor von den Projektverantwortlichen Doris Hirsch, Siegbert Hirsch, Ulrich von der Mülbe, und von Seiten der Bürgerstiftung von der stv. Vorstandsvorsitzenden Ingrid Bitter und Herrn Thomas Michael Wagner.

Und darum geht es in dem interkulturellen Märchen-Erzählprojekt „Ali Baba trifft Baba Jaga!“: Kinder der Kita Goldberg (Kita-Leiterin Doris Hirsch), angeleitet und betreut durch ihre Erzieherin Gerda Ruzitschka, und Kinder der Grundschule Goldberg (Schulleiterin Diemut Rebmann), angeleitet und betreut durch ihre Lehrerin Martha Smaczny, sammeln gemeinsam mit ihren Eltern und Familien, die aus mehr als hundert unterschiedlichen Nationen kommen, Märchen und Sagen, die für sie selbst, für die Region, aus der sie stammen, und für ihren Kulturkreis prägend sind. „Ali Baba“ als einer der Märchen-Helden aus „Tausendundeiner Nacht“ ist sicherlich vielen bekannt, „Baba Jaga“ als Zauberin aus dem osteuropäischen Märchenschatz bisher wohl noch wenigen. Eines der Ziele dieses interkulturellen Märchen-Erzählprojektes ist es – im Jubiläumsjahr der Stadt Sindelfingen, aus all diesen Märchen ein „Sindelfinger Märchenbuch“ von Kindern für Kinder zu machen. Ein anderes Ziel ist es, diese Kinder aus vielen Nationen ihre Märchen kreativ gestalten zu lassen und an gemeinsamen interkulturellen Ess-Kultur-Nachmittagen den TeilnehmerInnen an diesem Projekt zu präsentieren.

Natürlich beginnt das interkulturelle Märchen-Erzählprojekt mit einem Märchen: Und zwar führen Anke Marx und Annette von der Mülbe, die gemeinsam das Materialtheater „Malutki“ gegründet haben, den Kindern und ihren Eltern eines ihrer Erfolgsstücke vor: „Däumelinchen“, frei nach dem Märchen von Hans Christian Andersen. Danach erhoffen sich die Projektverantwortlichen, dass ihnen eine Vielzahl von Märchen aus der ganzen Welt erzählt werden!

Schreiben Sie einen Kommentar: