Bürgerstiftung Sindelfingen
zum Kalender

5. Stadtwerke Outdoor Challenge – 32.297 Kilometer für den guten Zweck.

28. April 2024

Das diesjährige Ergebnis steht fest: Bei der Outdoor Challenge der Stadtwerke Sindelfingen und Böblingen vom 13. bis 22. April sind die Bürgerinnen und Bürger der Nachbarstädte knapp einmal um die Welt gelaufen. Mit 32.297 konnten zwar die Kilometer aus den Vorjahren nicht erreicht werden – die gemeinsam gesammelten Kilometer für den guten Zweck bringen den beiden nachhaltigen Projekten SchaffBar- offene Werkstatt und das grüne Klassenzimmer des Goldberg Gymnasiums sowie den Bürgerstiftungen beider Städte in Summe trotzdem in Summe 6.000 Euro ein. Denn beide Stadtwerke haben die Spendensumme großzügig verdoppelt.

lesen/kommentieren

578 Teilnehmer aus Böblingen und Sindelfingen konnten ein schönes Gesamtergebnis erzielen und die Bürgerstiftungen und sozialen Dienste der beiden Städte können sich über tolle Spendenbeiträge freuen: jeweils 1.500 Euro gehen an das Projekt SchaffBar – offene Werkstadt und an die Bürgerstiftung in Böblingen sowie jeweils 1.500 Euro an das grüne Klassenzimmer des Goldberg und an die Bürgerstiftung in Sindelfingen.

(von links nach rechts: Vertreter des Goldberg Gymnasiums, Herr Alfred Kappenstein (Geschäftsführer Stadtwerke Böblingen), Vorstand SchaffBar, Herr Dr. Hoffmann (Geschäftsführer Stadtwerke Sindelfingen), Vertreter der Bürgerstiftung Böblingen, Karen Stahl, Herr Wengenroth (Kreissparkasse Böblingen). Es fehlt Vertretung der Bürgerstiftung Sindelfingen)

Am Montag, den 29. April, fand die offizielle Scheckübergabe mit den beiden Stadtwerke-Geschäftsführern der Stadtwerke aus Sindelfingen und Böblingen, Dr. Karl Peter Hoffmann und Alfred Kappenstein, Organisatorin Karen Stahl von Eventservice Stahl, Herr Wengenroth von der Kreissparkasse Böblingen und den Vertretern der Bürgerstiftungen und der nachhaltigen Projekte statt.

Die Organisatoren der Outdoor Challenge, Karen und Axel Stahl vom Sport Stahl Eventservice, konnten auch in diesem Jahr wieder einen weiteren Sponsor ins Boot holen: Die Kreissparkasse Böblingen spendet insgesamt 1.500 Euro. Dieser Betrag geht jeweils anteilig an die vier begünstigten Organisationen. So konnten in Summe 7.500 Euro für den guten Zweck verteilt werden.

„Laufen für den guten Zweck ist eine tolle Sache. Und ich freue mich zum einen, dass wir auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit Sindelfingen eine beachtliche Spendensumme erreicht haben, sagt Alfred Kappenstein, Geschäftsführer der Stadtwerke Böblingen. „Wir denken, der neue Charakter der Stadtwerke Outdoor Challenge, gemeinsam für einen guten Zweck an den Start zu gehen, kam bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr gut an. Auch wenn wir in diesem Jahr nicht ganz an die Kilometer der letzten Jahre erreichen konnten, so haben wir dennoch alle gemeinsam eine tolle Spendensumme erreicht. Ein herzliches Dankeschön daher an alle, die trotz des teils nasskalten Wetters mitgemacht und km für den guten Zweck gesammelt haben“, ergänzt Dr. Karl Peter Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen.

 

 

 

Kommenare sind nicht gestattet.

Artikel schließen

Kulturfestival für Demokratie, Menschlichkeit und Vielfalt

02. April 2024

Am Mittwoch, 12. Juni 2024 von 18 bis 21 Uhr wird durch ein breites Aktionsbündnis der Sindelfinger Zivilgesellschaft aus Kulturtreibenden, demokratischen Parteien, Vereinen, Gewerkschaften, Kirchen, Firmen und weiteren Gruppierungen ein Kulturfestival für Demokratie, Menschlichkeit und Vielfalt auf dem Marktplatz in Sindelfingen veranstaltet.
Dabei werden bekannte Künstlerinnen und Künstler und Gruppen aus Sindelfingen und Umgebung ohne Gage auftreten. Die Veranstaltung wird ehrenamtlich organisiert und durchgeführt. Veranstalter ist die IG Kultur Sindelfingen, die sich aber auf das o. g. Bündnis stützt. 

Ort und Zeit: Mittwoch, 12. Juni 2024 von 18 bis 21 Uhr auf dem Marktplatz in Sindelfingen

Die Bürgerstiftung Sindelfingen und die Jugendbürgerstiftung unterstützen inhaltlich dieses Event, welches für die Werte unserer Gesellschaft und der Demokratie steht.

Mitglieder des Aktionsbündnisses:
IG Kultur Sindelfingen, Junge Bühne Sindelfingen e.V., Theater Ensemble Sindelfingen e. V., Sindelfinger Weihnachtssession e.V., Förderverein AK Asyl Sindelfingen e. V., Deutscher Gewerkschaftsbund, die Sindelfinger Gemeinderatsfraktionen von Bündnis 90/Die Grünen, Christlich Demokratische Union Deutschlands, Die Linke, Freie Demokraten, Freie Wähler, Sozialdemokratische Partei Deutschlands und viele andere mehr.

lesen/kommentieren

Kommenare sind nicht gestattet.

Artikel schließen

Auszeichnung mit dem Gütesiegel des Bundesverbands Deutscher Stiftungen

25. März 2024

Die Bürgerstiftung Sindelfingen ist erneut mit dem Gütesiegel für Bürgerstiftungen ausgezeichnet worden.
Die Vorstandsmitglieder der Bürgerstiftung freuen sich über diese Auszeichnung, die sie in Stuttgart entgegennehmen durften.

lesen/kommentieren

Das Gütesiegel für Bürgerstiftungen steht für Qualität und Transparenz im lokalen bürgerschaftlichen Engagement. Für eine erfolgreiche Bewerbung müssen Bürgerstiftungen neben der Zweckvielfalt und der lokalen Ausrichtung der Stiftungsarbeit insbesondere die Unabhängigkeit der Stiftung und einen strategischen Aufbau des Stiftungskapitals nachweisen. Diese und weitere Kriterien sind in 10 Merkmalen festgeschrieben. Die Prüfung für dieses Qualitätssiegel sowie die Entscheidung über die Vergabe erfolgt alle zwei Jahre durch eine unabhängige Jury. Die Zahl der Bürgerstiftungen mit Gütesiegel beträgt von über 400 Bürgerstiftungen deutschlandweit aktuell 227. Die Vorstandsmitglieder der Bürgerstiftung Sindelfingen sind stolz, dass sie diese Auszeichnung bereits zum 7. Mal entgegennehmen durften. Dies ist eine Wertschätzung für das kontinuierliche, vielseitige Engagement der Bürgerstiftung und motiviert die Mitglieder, ihre Arbeit auf diesem besonderen Niveau fortzuführen. Der Vorstandsvorsitzende Jörg Prigl sieht in der Verleihung des Gütesiegels für weitere drei Jahre (2024 bis 2026) eine großartige Anerkennung und dankt hiermit ganz besonders allen Stiftern, Spendern, Freunden, Förderern und Helfern, die durch ihre vielfältige Unterstützung und Arbeit zu dieser Auszeichnung beitragen.

Foto: Robert Thiele
Regionalkuratorin Hanna Lehmann (3. v.l.) mit den Vertreterinnen und Vertretern der Bürgerstiftung Sindelfingen (v.l.n.r.) Ulrich Prosch, Ingrid Bitter, Heike Stahl (Stv. Vorsitzende), Jörg Prigl (Vorsitzender des Vorstands) und Sabine Mundle.

 

Kommenare sind nicht gestattet.

Artikel schließen

Bürgerstiftungen für Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt!

07. März 2024

Lassen Sie uns gemeinsam unsere demokratische, pluralistische Gesellschaft verteidigen.

Liebe Mitglieder und Freunde der Bürgerstiftung Sindelfingen,
angesichts der schockierenden Enthüllungen zum Geheimtreffen rechtsradikaler und verfassungsfeindlicher Kräfte durch das Recherchenetzwerk Correctiv sowie dem bedenklichen Zulauf rechter Parteien im Superwahljahr wird deutlich, dass Demokratie und Vielfalt keine Selbstverständlichkeit sind. Sie müssen immer wieder aufs Neue diskutiert, gelebt und verteidigt werden.

lesen/kommentieren


Bereits 2018, als der Aufstieg von Autokraten, Populisten und rechtsextremen Parteien den gesellschaftlichen Diskurs prägte, riefen wir gemeinsam mit dem Koordinierungskreis die Selbstverpflichtung „Für Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt!“ ins Leben. 54 Bürgerstiftungen haben bereits unterzeichnet und setzen damit ein klares Zeichen für Toleranz und ein friedfertiges Miteinander.
In Anbetracht der aktuellen Entwicklungen rufen wir dieses Bekenntnis erneut in Erinnerung und werben dafür: Unterzeichnen sie hier, falls noch nicht geschehen. Setzen Sie gemeinsam mit uns ein Zeichen und verwenden Sie die Selbstverpflichtung sowie den dazugehörigen Demokratie-Badge für Ihre Öffentlichkeitsarbeit – beides finden Sie im Anhang.
Nutzen Sie die Selbstverpflichtung als Grundlage für Austausch und Vernetzung mit anderen Akteur*innen vor Ort, um noch mehr Menschen zu erreichen und zu mobilisieren. Bei den anstehenden Regionaltreffen schaffen wir zudem Raum für den gegenseitigen Austausch darüber, wie Bürgerstiftungen sich in diesen Zeiten positionieren können und welche positiven Beispiele bereits existieren.
Es macht Hoffnung zu sehen, wie immer mehr Bürger*innen bereit sind, die Demokratie sichtbar und hörbar zu verteidigen und neue zivilgesellschaftliche Allianzen entstehen. Bürgerstiftungen, als wichtiger Teil der Zivilgesellschaft, gestalten demokratisches Miteinander, indem sie für alle offenstehen und Beteiligung ermöglichen. Lassen Sie uns gemeinsam unsere demokratische, pluralistische Gesellschaft verteidigen.
Herzliche Grüße
Ihr
Vorstand der Bürgerstiftung Sindelfingen

 

 

 

Kommenare sind nicht gestattet.

Artikel schließen

Erlebe Disco mal anders! – Silent Disco der JBS

29. Februar 2024

Die Silent Disco hier in Sindelfingen! Eine ganz eigene Art zu Feiern.
Tanzen und mitsingen wie im Club – und jeder zu der Musik und in der Lautstärke wie man es selbst am liebsten hat! Das ist die Sifi Silent Disco!

lesen/kommentieren

Zum dritten Mal wird die Jugendbürgerstiftung zusammen mit der IG Kultur im März in dieses Event starten. Die Idee diese Veranstaltung nach Sindelfingen zu bringen, kam von 3 Mitgliederinnen der Sindelfinger Jugendbürgerstiftung.

Dadurch, dass sie selbst bei Silent Discos waren, ist die Motivation noch größer dieses Event nach Sindelfingen zu bringen. „Wir merken auch, dass viele noch nicht so ganz überzeugt von dem Konzept sind, da es ja doch nicht viele Veranstaltungen solcher Art gibt. Aber wir hoffen, dass immer mehr die Silent Disco einmal ausprobieren und es Ihnen dann genauso gefällt wie uns.“

Am 02. März kann man sich im Pavillon ab 20:00Uhr die beliebten Kopfhörer für 10€ sichern. Um sicher zu gehen, kann man sich schon über Reservix.de, igkultur.de oder am Infopoint (in der Galerie Sindelfingen) Karten besorgen. Für die unentschlossenen gibt es auch eine Abendkasse. Aber Achtung, die Einlasszahl ist begrenzt.

Durch die Musikrichtungen: Pop, Elektro und Schlager ist ein gigantischer Abend vorprogrammiert!
Dazu werden bezahlbare alkoholische und nicht alkoholische Getränke angeboten. Eine Kleinigkeit zum Essen wird ebenfalls angeboten.

Die JBS organisiert ehrenamtlich Veranstaltungen für die Sindelfinger Jugend.
Jeder ab 16 Jahren ist eingeladen um mit uns zu feiern.

Also kommt vorbei und feiert mit uns in den Frühling!

 

 

Kommenare sind nicht gestattet.

Artikel schließen

Ehrenamts-Sonderpreis für die Jugendbürgerstiftung

12. Februar 2024

Um herausragendes ehrenamtliches Engagement von Vereinen und Gruppen in Sindelfingen auszuzeichnen, rief die FDP einen Ehrenamtspreis aus.
Mit dieser Auszeichnung soll die ehrenamtliche Arbeit in der Stadt sichtbar und ausgezeichnet werden.

lesen/kommentieren
Unter 26 Vereinen, Initiativen und Organisationen konnte online abgestimmt werden.
Die Überraschung war groß, nachdem neben den ersten drei Preisen ein zusätzlicher Sonderpreis vergeben wurde, der an die Jugendbürgerstiftung ging. Wir sind als Bürgerstiftung sehr stolz darauf, dass die Mitglieder unserer Jugendorganisation mit diesem Sonderpreis eine Wertschätzung für ihre Arbeit erfahren können.

Den ersten Preis erhielt mit 1.500 € die Musikkapelle Maichingen, während 1.000 € an die Weihnachtssession und 500 € an das Redaktionsteam von Viehweide und Eichholz vergeben wurde. Ines Brunenberg und die beiden Vorstände Isabel Köstel und Patrick Schmid nahmen bei der Preisverleihung für die Jugendbürgerstiftung  freudig den symbolischen Gewinnerscheck in Höhe von 300 €  entgegen.

Die Laudatio von Dr. Christian Röhm beschreibt das Anliegen der Bürgerstiftung und Jugendbürgerstiftung so gut, dass wir diese an dieser Stelle abbilden möchten. Herzlichen Dank das wir diese zur Verfügung gestellt bekommen haben.

Laudatio Sonderpreis junges Engagement: 
Jugendbürgerstiftung Sindelfingen. 
Da klingt so viel Positives mit. 

Bürgerstiftung – Bürger für Bürger. Menschen, die die Dinge in ihrer Stadt selbst in die Hand nehmen, um die Gemeinschaft zu stärken. Eine Bürgerstiftung sagt: wir verlassen uns nicht nur auf den verwaltenden Staat, sondern wissen selbst sehr genau, was unsere Stadt braucht, wie wir sie verbessern können. Dieses bürgerschaftliche Engagement ist im besten Sinne liberal. Es hilft mit, dass unsere Städte und Kommunen in der Breite nach wie vor so lebenswert sind, integrierend sind und Selbstbewusstsein haben. 

Das Engagement der Bürgerstiftung macht das Leben in Sindelfingen besser. Die Bürgerstiftung sorgt dafür, dass jeder beitragen kann, helfen kann, sich engagieren kann. Und so Teil der Gemeinschaft wird.  Die Bürgerstiftung bringt Identifikation. Das ist unsere Stadt. Wir arbeiten mit daran, dass sie lebenswert ist. 

Anfang 2013 wurde die Jugendbürgerstiftung aus der Bürgerstiftung Sindelfingen heraus gegründet. Ganz stark zu verdanken war diese Initiative Professor Jürgen Hubbert, der leider 2021 verstarb, und dessen Frau Jutta. Wohlgemerkt war es die erste Jugendbürgerstiftung Deutschlands. Wer heute Jugendbürgerstiftung googelt, findet ein paar wenige mehr. Aber nirgendwo ist es so gut umgesetzt, wie in Sindelfingen. Hoffentlich macht das Beispiel noch mehr Schule. 
Ziel war und ist es, die Perspektive der Jugend in der Stadt stärker in der Bürgerstiftung zu verankern und vor allem: die Jugend machen lassen. Mit eigenem Budget und Freiraum für Ideen. Ganz so, wie es auch die Bürgerstiftung selbst macht. 11 Jahre später kann man resümieren: ein voller Erfolg. 

Die aktuell etwa 26 Mitglieder machen viele kleine Dinge mit großer Wirkung – wie Plätzchen und Kuchenbackaktionen für Mitarbeiter im Pflegebereich – und große Aktionen mit Strahlwirkung. Zum Beispiel „Sound of Sifi“. Das alle zwei Jahre stattfindende Konzert gibt Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern eine Plattform und schafft einen Konzertabend mit Anspruch für Sindelfingen. Eine unglaubliche Leistung. 
Junges bürgerschaftliches Engagement, sich einbringen für die Gemeinschaft, das Leben für junge Sindelfingerinnen und Sindelfinger besser machen, das ist die Jugendbürgerstiftung Sindelfingen. 
Mehr davon! 
Die Werte der Bürgerstiftung, die Werte der Jugendbürgerstiftung sind Werte, für die auch wir als lokaler Zeitungsverlag stehen. Wir sind daher sehr stolz, den „Sonderpreis junges Engagement“ am heutigen Abend an die Jugendbügerstiftung Sindelfingen geben zu dürfen. Zusätzlich zum Scheck erhält die Jugendbürgerstiftung digitalen Media Space – also Werberaum auf unseren digitalen Plattformen – im Wert von 500€. Als nächstes steht veranstaltet die Jugendbürgerstiftung die Silent Disco – bereits zum dritten Mal. Wir hoffen mit dem Media Space einen Beitrag zum Gelingen der kommenden Veranstaltungen zu leisten. 
Herzlichen Glückwunsch“
[Zitat Dr. Christian Röhm]

 

Artikel der SZBZ vom 07.02.2024 zum  download

 

Beide Fotos @SZBZ:

Foto 1 von links:
Isabel Köstel, Ines Brunenberg (Jugendbürgerstiftung), Max Reinhardt (Initiator), Patrick Schmid (Jugendbürgerstiftung), Jacqueline Zink (Musikkapelle Maichingen), Axel Finkelnburg (Weihnachtssession), Albrecht Braun (Quartiersarbeit), Brigitte Pflieger (Weihnachtssession) Michelle Hovoritsch (Musikkapelle Maichingen), Joachim Pflieger (Weihnachtssession), Hildegard Meidlinger und Rolf-Uwe Grünewald (beide Quartiersarbeit).

Foto 2 von links:
Max Reinhardt (Initiator), Isabel Köstel, Ines Brunenberg, Patrick Schmid (Jugendbürgerstiftung), Dr. Christian Röhm.

Kommenare sind nicht gestattet.

Artikel schließen

14. Schlau-Schau im breuningerLAND Sindelfingen

29. Januar 2024

Auch in diesem Jahr ist die Bürgerstiftung Sindelfingen mit ihrer Schlau-Schau Gast im breuningerLAND Sindelfingen. Am Samstag, 03.Februar 2024 findet bereits zum 14. Mal die Ausstellung von Sindelfinger Schulen statt. Diesmal geht es um das Thema „Wasser“.

lesen/kommentieren

 Bei der 14. Schlau-Schau werden wieder wissenschaftlich orientierte und handwerklich-technische Projekte gezeigt, die während oder außerhalb des Unterrichts in AGs entstanden sind. Die Bürgerstiftung Sindelfingen ist Initiator und Pate der Schlau-Schau. 
Damit die Projekte ansprechend präsentiert werden können, werden die Schülerinnen und Schüler vom breuningerLAND Sindelfingen unterstützt: Centermanagerin Andreea Risch und ihr Team stellen nicht nur die Ausstellungsfläche zur Verfügung, sondern auch professionelle Unterstützung für die Standgestaltung in einem modernen Design und Aufbau. 
Die Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Arbeiten zum Thema ‚Wasser‘ an eigenen Präsentationsständen. Jede Schule hatte dabei eine ganz eigene Herangehensweise an das Thema und so entstanden unterschiedliche Projekte in den Bereichen Technik, Architektur, Kunst, Geschichte und Mythologie. Die Besucherinnen und Besucher sind sehr herzlich eingeladen, aktiv mitzumachen.

Lassen Sie sich inspirieren von den vielfältigen Experimenten, Demonstrationen und Ausstellungsobjekten. Erstaunliches und Anschauliches regt zur Nachfrage, inhaltlicher Durchdringung und Interesse an. Die teilnehmenden Schulen präsentieren einen kleinen Ausschnitt aus den Unterrichtsexperimenten und geben den Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in Arbeitsgemeinschaften und Projekte.
„Die Schlau-Schau ist für uns jedes Jahr ein fester Termin im Kalender, den wir uns gerne freihalten, um den kreativen Projekten der Schülerinnen und Schüler eine geeignete Plattform zu bieten. Das diesjährige Thema „Wasser“ ist besonders relevant angesichts der Herausforderungen wie Überschwemmungen, Trockenheit und Wasserverschmutzung, mit denen wir auch in Europa konfrontiert sind. Als Shopping Center beschäftigt uns dieses Thema gleichermaßen, daher sind wir gespannt darauf, welche Ideen und Projekte die Schülerinnen und Schüler präsentieren werden. Allen wünschen wir viel Erfolg“, sagt Center Managerin Andreea Risch. „Darüber hinaus laden wir alle Besucherinnen und Besucher ein, an unserem interaktiven Schlau-Schau Quiz teilzunehmen. Zu gewinnen gibt es Tickets für zwei Sonderführungen im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen, die uns gro.zügigerweise von Mercedes-Benz zur Verfügung gestellt werden.“

„Mitmachen von Seiten der Besucher ist ausdrücklich erwünscht“, erklärt Ulrich Weber, Vorstand und Projektleiter die Idee der Schlau-Schau. „Die Interaktion mit den Kunden des breuningerLANDs und die Reflektion auf die eigenen Arbeiten gehören zum Konzept der Schlau-Schau und sind in ihrer Art einmalig. Die leuchtenden Augen der Beteiligten zeigen ihre Begeisterung zu dem Thema.
Ganz besonders freut es uns, dass die beteiligten Schüler und Schülerinnen im Nachgang zur Ausstellung noch eine Besichtigung bei den Stadtwerken Sindelfingen bekommen.“ 
In diesem Jahr beteiligen sich insgesamt rund 200 Schülerinnen und Schüler der Realschule am Goldberg, des Gymnasiums in den Pfarrwiesen, des Stiftsgymnasiums, der Internationalen Schule, der Kolping Schulen Sindelfingen-Maichingen sowie der Gottlieb-Daimler-Schule 2 mit dem Jugendforschungszentrum Landkreis Böblingen. Das Gymnasium Unterrieden ist mit einem Präsentationsstand dabei und auch die Auszubildenden der Mercedes-Benz AG Werk Sindelfingen präsentieren einen themenbezogenen Stand.
Sie alle haben sich umfassend mit dem Thema auseinandergesetzt und zeigen nun sich und ihre Projekte zum Abschluss dem Publikum.

„Wir danken den Schulen und den Lehrern, aber natürlich vor allem den Schüler*innen und den Auszubildenden der Mercedes-Benz AG für ihre Teilnahme und ihr großes Engagement. Unser großer Dank gilt auch dem breuningerLAND Sindelfingen, ohne dessen gro.zügige und langjährige Unterstützung die Ausstellung in dieser Form nicht möglich wäre“, sagt Jörg Prigl, Vorsitzender der Bürgerstiftung.

Eröffnet wird die Schlau-Schau am Samstag, 03.Februar 2024, um 11:00 Uhr im breuningerLAND Sindelfingen durch Centermanagerin Andreea Risch, Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, der Schulleiterin vom Stiftsgymnasium Nadine Kußler und dem Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Sindelfingen, Herrn Jörg Prigl, am Stand der Bürgerstiftung im Erdgeschoss 2.

Poster  zum Download
Flyer zum Download

Kommenare sind nicht gestattet.

Artikel schließen

Neujahrsempfang 2024

14. Januar 2024

lesen/kommentieren
Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer hatte zum traditionellen Neujahrsempfang  die Bürgerinnen und Bürger in die Stadthalle geladen. Neben dem alljährlichen persönlichen Begrüßungshandschlag mit dem OB, erhielten die Gäste einen Glückspfennig durch die Schornsteinfeger Gunther Schülzle und Marika Stark. Die feierliche musikalische Umrahmung gestaltete das Sinfonieorchester Sindelfingen e.V. und es traten die 4er Einrad-Juniorinnen des VfL Sindelfingen sowie weitere Gruppen auf.
Zum ersten Mal präsentierte sich die Bürgerstiftung und die Jugendbürgerstiftung mit einem eigenen Infostand. In schwarzen T-Shirts mit Ehrenamt-Slogans waren die Vertreter aus Vorstand, Stiftungsrat und Freundeskreis deutlich zu erkennen und nutzten die Gelegenheit vor der Veranstaltung und im Anschluß beim Stehempfang im Foyer, die Besucher über die Stiftung zu informieren.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für das tolle Engagement an diesem Tag.

Kommenare sind nicht gestattet.

Artikel schließen

SINDELFINGEN liest – Büchergeschenke

07. Dezember 2023

Kooperation Kinderbücher von kids@kita und der Bürgerstiftung Sindelfingen – Büchergeschenke für die 4. Klassen der Johannes-Widmann-Schule in Maichingen.
Alle Jahre wieder – so auch in diesem Jahr wurden Grundschulkinder mit den Märchenbüchern “Die verborgenen Schätze von Sindelfingen” beschenkt.

lesen/kommentieren
Dank den großzügigen Spenden der Stadtwerke Sindelfingen sowie der Kreissparkasse Böblingen konnten erneut wieder viele Kinder die Märchentrilogie mit großer Freude entgegennehmen. Die vorweihnachtlichen Geschenke wurden in allen vier 4. Klassen durch Herrn Dr. Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen, Frau Bitter und Frau Mundle, beide von der Bürgerstiftung Sindelfingen persönlich überreicht.


Es ist bereits das sechste Jahr, das diese spannende Trilogie, erdacht und geschrieben von der Autorin Anja Wickertsheim, gemeinsam mit Kindern aus Sindelfinger Kinderhorten, an Viertklässler verschenkt wurde. Kids@kita und die Bürgerstiftung Sindelfingen hatten das Projekt 2018 ins Leben gerufen. 
Die Stadtwerke Sindelfingen unterstützen als Gründungsstifter die Arbeit der Bürgerstiftung von Anfang an. Sie stehen hinter dem Einsatz für Bildung und Erziehung der jungen Sindelfinger Menschen unter dem Motto der Bürgerstiftung „kreativ statt aggressiv“. Dies ist auch das Anliegen von Herrn Daniel Wengenroth von der Kreissparkasse Böblingen, die dieses Jahr die Hälfte der Bücherspende übernahm. Herrn Dr. Hoffmann ist es ein Anliegen, möglichst jedem Sindelfinger Schulkind im Laufe seiner Grundschulzeit solch einen Dreier-Pack des „Verborgenen Schatzes” zu schenken, und er ist froh, mit Herrn Daniel Wengenroth und der Kreissparkasse einen weiteren Sponsor und Unterstützer gefunden zu haben. 


Außer der sehr wichtigen Leseförderung ist auch die emotionale Identifikation mit der Heimatstadt Sindelfingen ein weiterer wichtiger Aspekt der Bücherspenden. Die Geschichten führen in die Geheimnisse des alten Sindelfingens, wo es phantasiereich von Hexen, Drachen, bösen Buben, mutigen Heldinnen und gütigen Königen nur so wimmelt. Mit Magie und Hexenzauber reisen Sindelfinger Kinder durch die Jahrhunderte vorbei an echten zum Teil verborgenen Plätzen Sindelfingens, aber auch im Zauberreich tief unter der Erde. 
Bei der Übergabe der Bücher in Maichingen hatte die Vorleserin Frau Ingrid Bitter ebenso viel Freude am Vorlesen, wie die Kinder, die sehr aufmerksam der Geschichte lauschten. Dass im Anschluss an den Lesevortag jedes Kind die Trilogie als Geschenk erhielt, wollten die Kinder anfänglich kaum glauben. Umso größer war die Freude, die Bücherkisten und die Bücher auszupacken und gleich selbst mit dem Lesen zu beginnen. Und so hoffen die Sponsoren und die Ehrenamtlichen von kids@kita und der Bürgerstiftung auch zukünftig noch vielen Kindern das Büchergeschenk überreichen zu können und somit weiterhin die Freude am Lesen und der Sindelfinger Geschichte zu wecken und zu fördern.

Bilder Stadtwerke:
Bild 1 – v.l.n.r. Herr Dr. Hoffmann, Frau Bitter, Frau Mundle, Herr Fahrner (Rektor JWS)
Bild 2 – Herr Dr. Hoffmann und Frau Bitter

Kommenare sind nicht gestattet.

Artikel schließen

SINDELFINGEN malt: Weihnachtsgeschenkpapier von Sindelfinger Schüler/-innen

14. November 2023

Die Bürgerstiftung Sindelfingen hat zum vierten Mal das Projekt „Weihnachtsgeschenkpapier“, gestaltet von Sindelfinger Schülerinnen und Schülern, ins Leben gerufen.

lesen/kommentieren
In diesem Jahr haben sich Kinder von vier lokalen Schulen beteiligt und im Kunstunterricht festliche Designs zum Thema „Rund um Weihnachten“ kreiert. Bei der 4. Auflage wirkten die GMS Eichholz, die Grundschule Darmsheim, die Grundschule Klostergarten sowie die Grundschule Königsknoll mit.

Foto (Bürgerstiftung): Kinder der Grundschule Königsknoll mit Rektorin Susanne Schülke (links) und Vorständin und Projektleiterin Heike Stahl (rechts).

Kommenare sind nicht gestattet.

Artikel schließen