Bürgerstiftung Sindelfingen
zum Kalender

SCHLAU-SCHAU 2020

21. Januar 2020

Am 1. Februar 2020 findet zum 12. Mal – initiiert von der Bürgerstiftung Sindelfingen – im Breuningerland Sindelfingen die SCHLAU-SCHAU der Sindelfinger Schulen statt, zu der wir Sie herzlich einladen.

lesen/kommentieren

Die Bürgerstiftung Sindelfingen organisiert seit nunmehr 12 Jahren die Schlau-Schau im Breuningerland Sindelfingen. Dazu werden die Schüler aufgefordert, Projekte zu einem bestimmten Thema zu entwickeln und an einem Samstag im Breuningerland zu präsentieren. Das Besondere dabei ist, neben dem schulischen und integrativen Ansatz, wie die Schüler sich und ihre Arbeit in einer ungewohnten Umgebung vor den Besuchern des Einkaufzentrums darstellen. Die Lehrer bestätigen uns jedes Mal, dass sie in der Vorbereitung und Durchführung ihre Schüler auf eine ganz neue Weise kennenlernen. 

Wir freuen uns, dass es uns erneut gelungen ist, 9 Schulen und das Jugendforschungszentrum zur Teilnahme zu begeistern. So nehmen alle Sindelfinger Gymnasien, die Internationale Schule, die Realschulen am Klostergarten und am Goldberg, die Kolping Realschule Sindelfingen-Maichingen sowie die Gottlieb-Daimler-Schule 2 mit dem Jugendforschungszentrum Landkreis Böblingen teil. Darüber hinaus präsentiert sich die Bürgerstiftung mit einem Informationsstand. 

Gemeinsam mit den Schulen haben wir das Thema „Recycling: Schätze aus der Mülltonne / Upcycling: aus Alt mach Neu“ festgelegt, da dieses Thema erneut einen breiten Gestaltungsrahmen für interessante Projekte zulässt. Wertstoffe zu trennen ist wichtig – das wird den Schülern über den gesamten Projektzeitraum vermittelt. Zudem stecken in unserem Abfall viele Schätze: Rohstoffe und Wertstoffe, die man wiederverwerten kann. Deshalb trennen wir unseren Müll und sammeln Metall, Glas und Papier. So entsteht ein Kreislauf, der unsere Umwelt schont. 

Lassen Sie sich überraschen! Wir präsentieren Ihnen einen kleinen Ausschnitt aus den Unterrichtsexperimenten und geben Ihnen einen Einblick in Arbeitsgemeinschaften und Projekte! Diese Interaktion mit den Kunden des Breuningerland gehört zum Konzept der Schlau-Schau und ist in ihrer Art einmalig. Neben der fachlichen Arbeit begeistert Lehrer und Schüler nach eigenem Bekunden die intensive Zusammenarbeit in der Vorbereitung und die ganztägige Diskussion mit dem Publikum. 

Die SCHLAU-SCHAU wird                                                                        
am Samstag, 01. Februar 2020
um 11.00 Uhr im Breuningerland Sindelfingen, Pianobühne EG2
vom Hausherrn Dennis Reichpietsch, Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, dem Vorstand der Bürgerstiftung Sindelfingen, der geschäftsführenden Schulleiterin der Gymnasien Frau Martina Fuchs eröffnet, sowie Herrn Wolfgang Hörmann vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises eröffnet.
Hierzu laden wir Sie herzlich ein! 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie am 01. Februar 2020  im Laufe des Tages Zeit finden, diese ganz besondere Schlau-Schau der Sindelfinger Schulen zu besuchen.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

11. Schlau-Schau im Breuningerland Sindelfingen

26. Januar 2019

Sindelfinger Schülerinnen und Schüler präsentieren Projekte zum Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“.
Bereits zum 11. Mal findet am kommenden Samstag die Ausstellung von Sindelfinger Schulen im Rahmen der Wissenstage statt, diesmal geht es um das Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“.

lesen/kommentieren

Auch in diesem Jahr werden wissenschaftlich orientierte und handwerklich-technische Projekte gezeigt, die während oder außerhalb des Unterrichts in AGs entstanden sind. Die Bürgerstiftung Sindelfingen ist Initiator und Pate der Schlau-Schau. Damit die Projekte auch ansprechend präsentiert werden können, werden die Schülerinnen und Schüler vom Breuningerland Sindelfingen unterstützt: Centermanager Serge Micarelli sowie die Werbegemeinschaft im Breuningerland stellen nicht nur die Ausstellungsfläche zur Verfügung, sondern auch professionelle Unterstützung für die Standgestaltung.

„Es ist für uns jedes Jahr aufs Neue etwas ganz Besonderes, der Schlau-Schau die Möglichkeit zu geben, dass die Arbeiten der Schüler einer großen Öffentlichkeit auf einer prominenten „Bühne“ präsentiert werden können. Diese Aktion mit allen Teilnehmern die mit so viel Engagement und Herzblut daran arbeiten, ist mittlerweile eine feste Größe in unserem jährlichen Aktionsprogramm. Sie liegt uns allen sehr am Herzen. Wir wünschen jetzt schon viel Erfolg und gutes Gelingen.“ So der Center Manager, Serge Micarelli.

 

In diesem Jahr dreht sich dabei alles um das Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“. Ästhetik war bis zum 19. Jahrhundert vor allem die Lehre von der Schönheit, von Gesetzmäßigkeiten und Harmonie in der Natur und Kunst. Ästhetik bedeutet wörtlich: Lehre von der Wahrnehmung bzw. vom sinnlichen Anschauen. Ästhetisch ist demnach alles, was unsere Sinne bewegt, wenn wir es betrachten: Schönes, Hässliches, Angenehmes und Unangenehmes. In der Wissenschaft bezeichnet der Begriff die gesamte Palette von Eigenschaften, die darüber entscheiden, wie Menschen wahrgenommene Gegenstände bewerten. Das Thema wurde in Abstimmung mit den Schulen gewählt und lässt erneut einen breiten Gestaltungsrahmen für interessante Projekte zu, die die Schulen auf unterschiedlichste Art und Weise präsentieren.

Lassen Sie sich inspirieren von den vielfältigen Mitmach-Experimenten, Demonstrationen und Ausstellungsobjekten der Schülerinnen und Schüler zum Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“! Erstaunliches und Anschauliches regt zur Nachfrage, inhaltlicher Durchdringung und Interesse an. Die teilnehmenden Schulen präsentieren einen kleinen Ausschnitt aus den Unterrichtsexperimenten und geben den Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in Arbeitsgemeinschaften und Projekte!

 „Mitmachen von Seiten der Besucher ist ausdrücklich erwünscht“, erklärt Ulrich Weber, Vorstand und Projektleiter die Idee der Schlau-Schau. „Die Interaktion mit den Kunden des Breuningerlands und die Reflektion auf die eigenen Arbeiten gehören zum Konzept der Schlau-Schau und sind in ihrer Art einmalig.“

Viele Schülerinnen und Schüler haben sich in den vergangen Jahren an der Aktion beteiligt. So nehmen in diesem Jahr insgesamt wieder rund 300 Schüler aus allen vier Sindelfinger Gymnasien, der Internationalen Schule, der Realschule am Klostergarten, der Kolping Realschule Sindelfingen- Maichingen sowie die Gottlieb-Daimler-Schule 2 mit dem Jugendforschungszentrum Landkreis Böblingen teil. Sie alle haben sich umfassend mit dem Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“ auseinandergesetzt und präsentieren sich und ihre Projekte zum Abschluss dem Publikum.

„Wir danken den Schulen, Lehrern und Schülern für ihre Teilnahme und ihr großes Engagement. Und wir danken dem Breuningerland Sindelfingen, ohne dessen großzügige Unterstützung die Ausstellung in dieser Form nicht möglich wäre“, sagt Dr. Joachim Schmidt, Vorsitzender der Bürgerstiftung.

Eröffnet wird die Schlau-Schau am Samstag 26. Januar 2019, um 11:00 Uhr im Breuningerland Sindelfingen durch Centermanager Serge Micarelli, Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, dem Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Sindelfingen Herrn Dr. Joachim Schmidt sowie dem geschäftsführenden Schulleiter der Gymnasien Bodo Philipsen am Stand der Bürgerstiftung im Erdgeschoss 1.

Infobanner zum download
Infoflyer zum download

Pressemitteilungen:
SZBZ „Große Bühne für junge Tüftler“ vom 23.01.2019
SZBZ „Forschen, tüflteln und entdecken“ vom 25.01.2019
BZ „Ästhetik in Kunst, Natur und Technik“ vom 25.01.2019

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Schlau-Schau 2019

17. Januar 2019

am 26. Januar 2019 findet zum 11. Mal – initiiert von der Bürgerstiftung Sindelfingen – im Breuningerland Sindelfingen die SCHLAU-SCHAU der Sindelfinger Schulen statt, zu der wir Sie herzlich einladen. 
Wir freuen uns, dass es uns erneut gelungen ist, 8 Schulen und das Jugendforschungszentrum zur Teilnahme zu begeistern. So nehmen alle Sindelfinger Gymnasien (das Stiftsgymnasium in Kooperation mit der Galerie), die Internationale Schule, die Realschule am Klostergarten und die Kolping Realschule Sindelfingen-Maichingen sowie die Gottlieb-Daimler-Schule 2 mit dem Jugendforschungszentrum Landkreis Böblingen teil.

lesen/kommentieren
Darüber hinaus präsentiert sich die Bürgerstiftung mit einem Informationsstand. 

Gemeinsam mit den Schulen haben wir das Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“ festgelegt. Ästhetik bedeutet wörtlich: Lehre von der Wahrnehmung bzw. vom sinnlichen Anschauen. Ästhetisch ist demnach alles, was unsere Sinne bewegt, wenn wir es betrachten: Schönes, Hässliches, Angenehmes und Unangenehmes. In der Wissenschaft bezeichnet der Begriff die gesamte Palette von Eigenschaften, die darüber entscheiden, wie Menschen wahrgenommene Gegenstände bewerten.

Lassen Sie sich überraschen! Wir präsentieren Ihnen einen kleinen Ausschnitt aus den Unterrichtsexperimenten und geben Ihnen einen Einblick in Arbeitsgemeinschaften und Projekte! Diese Interaktion mit den Kunden des Breuningerland gehört zum Konzept der Schlau-Schau und ist in ihrer Art einmalig. Neben der fachlichen Arbeit begeistert Lehrer und Schüler nach eigenem Bekunden die intensive Zusammenarbeit in der Vorbereitung und die ganztägige Diskussion mit dem Publikum. 

Die SCHLAU-SCHAU wird 

am Samstag, 26. Januar 2019 
um 11.00 Uhr im Breuningerland Sindelfingen 

vom Hausherrn Serge Micarelli (ECE-Management), Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, dem Vorstand der Bürgerstiftung Sindelfingen sowie dem geschäftsführenden Schulleiter der Gymnasien Bodo Philipsen am Stand der Bürgerstiftung im EG1 eröffnet. Hierzu laden wir Sie herzlich ein! 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie am 26. Januar 2019 im Laufe des Tages Zeit finden, diese ganz besondere Schlau-Schau der Sindelfinger Schulen zu besuchen. 

Infobanner zum download

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Jubiläum – 10. Schlau-Schau im Breuningerland Sindelfingen

23. Januar 2018

LUFT Phänomenal! Sindelfinger Schülerinnen und Schüler präsentieren Projekte zum Thema Luft.
Bereits zum 10. Mal findet die Ausstellung von Sindelfinger Schulen im Rahmen der Wissenstage statt, diesmal geht es um das Thema Luft. „Dieses 10-jährige Jubiläum zeigt uns, dass die Idee zur Schlau-Schau auf fruchtbaren Boden gefallen ist und es freut uns, dass Tausende

lesen/kommentieren
von Schülerinnen und Schülern inzwischen zu deren Gelingen beigetragen haben“, resümiert Ulrich Weber, Projektleiter der Schlau-Schau und Mitglied des Vorstands der Bürgerstiftung.

Auch in diesem Jahr werden wissenschaftlich orientierte und handwerklich-technische Projekte gezeigt, die während oder außerhalb des Unterrichts in AGs entstanden sind. Die Bürgerstiftung Sindelfingen ist Initiator und Pate der Schlau-Schau. Damit die Projekte auch ansprechend präsentiert werden können, werden die Schülerinnen und Schüler vom Breuningerland unterstützt: Centermanager Serge Micarelli stellt nicht nur die Ausstellungsfläche zur Verfügung, sondern auch professionelle Unterstützung für die Standgestaltung.

In diesem Jahr dreht sich dabei alles um das Thema Luft.
LUFT Phänomenal! – Wir sind umgeben von erstaunlichen Phänomenen, denen wir bewusst oder unbewusst täglich begegnen! Daher haben wir gemeinsam mit den Schulen das Thema Luft festgelegt. Lassen Sie sich inspirieren von den vielfältigen Mitmach-Experimenten, Demonstrationen und Ausstellungsobjekten der Schülerinnen und Schüler zum Thema Luft! Erstaunliches und Anschauliches regt zur Nachfrage, inhaltlicher Durchdringung und Interesse an. Die teilnehmenden Schulen präsentieren einen kleinen Ausschnitt aus den Unterrichtsexperimenten und geben den Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in Arbeitsgemeinschaften und Projekte!

Viele Schülerinnen und Schüler haben sich in den vergangen Jahren an der Aktion beteiligt. So nehmen in diesem Jahr insgesamt wieder rund 300 Schüler aus allen vier Sindelfinger Gymnasien, der Internationalen Schule, der Carl Friedrich von Weizsäcker Schulen – Maichingen sowie die Gottlieb-Daimler-Schule 2 mit dem Jugendforschungszentrum Landkreis Böblingen teil. Sie alle haben sich umfassend mit dem Thema Luft auseinandergesetzt und präsentieren sich und ihre Projekte zum Abschluss dem Publikum.

„Mitmachen von Seiten der Besucher ist ausdrücklich erwünscht“, erklärt Ulrich Weber, Vorstand und Projektleiter die Idee der Schlau-Schau. „Die Interaktion mit den Kunden des Breuningerlands und die Reflektion auf die eigenen Arbeiten gehören zum Konzept der Schlau-Schau und sind in ihrer Art einmalig.“ Darüber hinaus präsentieren sich der Bereich Ausbildung und Training der Daimler AG und die Bürgerstiftung mit einem Informationsstand.

„Wir danken den Schulen, Lehrern und Schülern für ihre Teilnahme und ihr großes Engagement. Und wir danken dem Breuningerland Sindelfingen, ohne dessen großzügige Unterstützung die Ausstellung in dieser Form nicht möglich wäre“, sagt Dr. Joachim Schmidt, Vorsitzender der Bürgerstiftung.

Eröffnet wird die Schlau-Schau am Samstag 27. Januar 2018, um 11:00 Uhr im Breuningerland Sindelfingen durch Centermanager Serge Micarelli, Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, dem Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Sindelfingen Herrn Dr. Joachim Schmidt sowie dem geschäftsführenden Schulleiter der Gymnasien Bodo Philipsen.

Flyer ‚Schlauschau 2018‘ zum download

 

 

 

 

Plakat ‚Schlauschau 2018‘ zum download

 

 

 

 

 

 

Ihr Pressekontakt:
Bürgerstiftung Sindelfingen
SINDELFINGEN lernt / Schlau-Schau
info@buergerstiftung-sindelfingen.de

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Sindelfinger Schülerinnen und Schüler erforschen „Naturphänomene / Bionik“

19. Januar 2017

Bereits zum 9. Mal findet die Ausstellung von Sindelfinger Schulen im Rahmen der Wissenstage statt, diesmal geht es um Naturphänomene / Bionik. Gezeigt werden wissenschaftlich orientierte und handwerklich-technische Projekte, die während oder außerhalb des Unterrichts in AGs entstanden sind.

lesen/kommentieren
Die Bürgerstiftung Sindelfingen ist Initiator und Pate der „Schlau-Schau“.

buesti_schlau-schau17

Was gibt es Faszinierenderes als die Natur? Bewundernd stehen wir vor ihrem reichen Schatz. Daher haben wir gemeinsam mit den Schulen das Thema „Naturphänomene/Bionik“ festgelegt. Viele Schülerinnen und Schüler haben sich an der Aktion beteiligt. So nehmen insgesamt wieder rund 300 Schüler aus allen vier Sindelfinger Gymnasien, der Realschule am Goldberg und der Realschule am Klostergarten, der Internationalen Schule sowie der Gottlieb-Daimler-Schule 1 mit dem Technischen Gymnasium und die Gottlieb-Daimler-Schule 2 mit dem Jugendforschungszentrum teil. Sie alle haben sich umfassend über das Thema „Naturphänomene / Bionik“ informiert und präsentieren sich und ihre Projekte zum Abschluss dem Publikum. „Mitmachen von Seiten der Besucher ist ausdrücklich erwünscht“, so resümiert Ulrich Weber, Vorstand und Projektleiter die Idee der Schlau-Schau. „Die Interaktion mit den Kunden des Breuningerlands und die Reflektion auf die eigenen Arbeiten gehören zum Konzept der Schlau-Schau und sind in ihrer Art einmalig.“

Darüber hinaus präsentieren sich der Bereich Ausbildung und Training der Daimler AG und die Bürgerstiftung mit einem Informationsstand.

Die Bürgerstiftung Sindelfingen wurde im Dezember 2007 gegründet und feiert somit in diesem Jahr ihr 10jähriges Bestehen. Die Förderschwerpunkte sind Bildung & Ausbildung, Integration & Prävention, Kultur & Sport, Natur & Umwelt und Lebensqualität. Unter dem Motto „kreativ statt aggressiv“ werden zudem insbesonders solche Projekte gefördert, die einem friedlichen und respektvollen Umgang miteinander dienen. Die Bürgerstiftung informiert an ihrem Stand über die Aktivitäten der letzten 10 Jahre und zeigt die Videos Musical der Kulturen „Sinfonie unseres Lebens“ und Briefe von Müttern und Töchtern aus den „Szenischen Lesungen“.

Ulrich Weber: „Wir danken den Schulen, Lehrern und Schülern für ihre Teilnahme und ihr großes Engagement. Und wir danken dem Breuningerland Sindelfingen, ohne dessen großzügige Unterstützung die Ausstellung in dieser Form nicht möglich wäre.“

Eröffnet wird die Schlau-Schau am Samstag 28. Januar 2017, um 11:00 Uhr im Breuningerland Sindelfingen vom Hausherrn Serge Micarelli (ECE-Management), Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, dem Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Sindelfingen Herrn Dr. Joachim Schmidt sowie dem geschäftsführenden Schulleiter der Gymnasien Bodo Philipsen.

Bildschirmfoto 2017-01-19 um 15.15.40infoflyer zum download

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

9. Schlau-Schau im Breuningerland Sindelfingen am 28. Januar 2017

11. Januar 2017

Sindelfinger Schülerinnen und Schüler präsentieren Projekte zum Thema „Naturphänomene / Bionik“

lesen/kommentieren

buesti_schlau-schau17

Einer der Höhepunkte der Wissenstage ist mit Sicherheit auch in diesem Jahr wieder die von der Bürgerstiftung Sindelfingen zum 9. Mal organisierte Schlau-Schau im Breuningerland Sindelfingen. Kinder und Jugendliche aus Sindelfinger Schulen, präsentieren ihre Projekte, an denen sie in den letzten Wochen getüftelt und geforscht haben. Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema „Naturphänomene / Bionik“.

Was gibt es Faszinierenderes als die Natur? Bewundernd stehen wir vor ihrem reichen Schatz. Daher haben wir gemeinsam mit den Schulen das Thema „Naturphänomene/Bionik“ festgelegt. Die Schulen werden interessante Projekte, auch zum Mitmachen präsentieren. Diese Interaktion mit den Kunden des Breuningerland gehört zum Konzept der Schlau-Schau und ist in ihrer Art einmalig.

Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, 9 Schulen und das Jugendforschungszentrum zur Teilnahme zu begeistern. So nehmen alle Sindelfinger Gymnasien, zwei Realschulen, die Internationale Schule sowie die Gottlieb-Daimler-Schule 1 und 2 teil. Darüber hinaus präsentieren sich der Bereich Ausbildung und Training der Daimler AG und die Bürgerstiftung mit einem Informationsstand.

Damit die Projekte auch ansprechend präsentiert werden können, werden die Schüler vom Breuningerland unterstützt: Center-Manager Serge Micarelli stellt nicht nur die Ausstellungsfläche zur Verfügung, sondern auch professionelle Unterstützung für die Standgestaltung.

Eröffnet wird die Schlau-Schau am Samstag 28. Januar 2017, um 11:00 Uhr im Breuningerland Sindelfingen vom Hausherrn Serge Micarelli (ECE-Management), Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, dem Vorstand der Bürgerstiftung Sindelfingen sowie dem geschäftsführenden Schulleiter der Gymnasien Bodo Philipsen. Hierzu laden wir Sie herzlich ein!

Kommentare:

  1. Heinz Ulmer sagt:

    Verehrte Verantwortliche in der Bürgerstiftung,
    die diesjährige Schlau Schau-Veranstaltung war aus unserer Sicht eine voller Erfolg.
    Wir hatten ja wieder ein gemeinsames Auftreten des JFZ mit der GDS2.
    Im letzten Jahr waren wir mit der Publikumsresonanz nicht so zufrieden, es lag vielleicht auch am Thema.
    Aber in diesem Jahr hat sich der Aufwand wirklich gelohnt.
    Wir haben unsere Projekte ganz gezielt auf das Alter der zu erwartenden Besucher abgestimmt
    und das hat die Kinder und Jugendlichen neugierig gemacht.
    Auch der erhöhte Werbeaufwand hat seinen Teil zum guten Gelingen beigetragen, ebenso wie die Eröffnung durch Persönlichkeiten aus der Region.
    Auch vielen Dank an die Bürgerstiftung und dem Breuningerland für die Vorbereitung und die perfekte Organisation.

    Heinz Ulmer, JFZ und GDS2

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

8. Schlau-Schau im Breuningerland Sindelfingen

26. Januar 2016

Sindelfinger Schülerinnen und Schüler präsentieren Projekte zum Thema „Böden – Umwelt – Nachhaltigkeit“

Einer der Höhepunkte der Wissenstage ist mit Sicherheit auch in diesem Jahr wieder die von der Bürgerstiftung Sindelfingen zum achten Mal organisierte Schlau-Schau im Breuningerland Sindelfingen.

lesen/kommentieren
Kinder und Jugendliche aus Sindelfinger Schulen, präsentieren ihre Projekte, an denen sie in den letzten Wochen getüftelt und geforscht haben. Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema „Böden – Umwelt – Nachhaltigkeit“.

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2015 zum „Internationalen Jahr des Bodens“ erklärt. Dieses Thema bildet eine Plattform zur Bewusstseinsbildung für die Bedeutung des Schutzes der Böden weltweit im Sinne eines nachhaltigen Managements zur Ernährungssicherung, der Sicherung der Ökosystemfunktionen und im Umgang mit den Anforderungen des Klimawandels für jetzige und künftige Generationen. Böden bilden Lebensraum für Pflanzen und Tiere, sie erfüllen wesentliche Aufgaben für unsere Trinkwasserversorgung, liefern Nahrungsmittel, sind Waldstandorte, Rohstofflieferanten und stellen ein bedeutendes Archiv der Natur- und Kulturgeschichte dar. Kurz: Böden sind unsere Lebensgrundlage.

Da wir vor allem das schützen, was wir kennen und wir nur das kennen, was uns gelehrt wurde, ist „Bodenbildung“ in Schulen und Öffentlichkeit eine unabdingbare Voraussetzung für den Erhalt der wertvollen Ressource Boden.

Daher hat die Bürgerstiftung gemeinsam mit den Schulen das Thema „Böden – Umwelt – Nachhaltigkeit“ festgelegt. Die Schulen werden interessante Projekte, auch zum Mitmachen präsentieren. Diese Interaktion mit den Kunden des Breuningerland gehört zum Konzept der Schlau-Schau und ist in ihrer Art einmalig.

Insgesamt nehmen rund 300 Schüler aus allen vier Sindelfinger Gymnasien, zwei Realschulen, der Internationalen Schule sowie der Gottlieb-Daimler-Schule 2 mit dem Jugendforschungszentrum teil. Darüber hinaus präsentieren sich der Bereich Ausbildung und Training der Daimler AG und die Bürgerstiftung mit einem Informationsstand.

Damit die Projekte auch ansprechend präsentiert werden können, werden die Schüler vom Breuningerland unterstützt: Center-Manager Serge Micarelli stellt nicht nur die Ausstellungsfläche zur Verfügung, sondern auch professionelle Unterstützung für die Standgestaltung.

Eröffnet wird die Schlau-Schau am Samstag 30. Januar 2016, um 11:00 Uhr im Breuningerland Sindelfingen von Hausherr Serge Micarelli (ECE-Management), Regierungspräsident Johannes Schmalzl, Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, der stv. Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Sindelfingen Frau Ingrid Bitter sowie dem geschäftsführenden Schulleiter der Gymnasien Bodo Philipsen.

Bildschirmfoto-2016-01-26-um-09.36

 

 

 

Infoflyer zum download

Kommentare:

  1. Für uns als Center Mangement ist es eine ganz besondere Freude und stückweit auch schon eine Ehre, unseren Teil und Beitrag zu dieser wichtigen Aktion leisten zu dürfen. Wir bedanken uns bei allen, die sich die sich mit Leidenschaft und großem Engagement füf das Gelingen der SchlauSchau eingesetzt haben. Ein ganz besonderes Lob auch an mein Team und an Frau Cicconi, die wieder einmal viel mehr geleistet hat, als gefordert. Es ist in jedem Jahr ihre Aktion :-) …auch an unsere Techniker, die im Dauereinsatz waren, ein großes Dankeschön. Es hat uns allen große Freude bereitet!

    Serge Micarelli I Center Manager Breuningerland Sindelfingen

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Lampenfieber vor der Schlau-Schau

Foto: Jeanette Schuster
Foto: Jeanette Schuster
04. Februar 2015

Sindelfinger Schülerinnen und Schüler präsentieren am Samstag, 07. Februar ab 11:00 Uhr Projekte im Breuningerland Sindelfingen

lesen/kommentieren

Ein Samstag wie jeder andere wird das nicht, sondern ein Tag mit hohem Lampenfieber-Faktor: was Sindelfinger Kinder und Jugendliche sonst hinter verschlossenen Klassenzimmertüren erforschen und austüfteln, wird an diesem Samstag in aller Öffentlichkeit präsentiert: bei der Schlau-Schau im Breuningerland Sindelfingen. An einem durchschnittlichen Samstag besuchen 25.000 bis 30.000 Kunden das Einkaufszentrum, mehr Publikum für ein Schulprojekt gibt es wohl sonst nirgends: „Die Schulen legen Wert darauf, dass die Schülerinnen und Schüler in Interaktion mit den Kunden treten und es ist einfach klasse, wie begeistert die Jugendlichen sind, wenn sich wildfremde Menschen für ihre Arbeit interessieren“, berichtet Ulrich Weber, der als Mitglied des Vorstands der Bürgerstiftung Sindelfingen die Schlau-Schau mit organisiert. „Das ist auch ein Verdienst der engagierten Lehrer, die jenseits der üblichen Unterrichtszeiten die Schüler anleiten und motivieren“, merkt Weber an.

Im Jubiläumsjahr des größten Daimler Werks in Sindelfingen wird das Thema „Arbeitswelten“ im Vordergrund stehen, was eine Vielfalt von Projekten ermöglicht. So können Breuningerland-Kunden bei der International School Stuttgart – Sindelfingen Campus erfahren, wie Mathematik verschieden Berufe unterstützen kann. Was für eine Art Mathe wird bei dem bestimmten Beruf angewendet? Für welche Berufe steht Mathematik im Mittelpunkt? Wie kann Mathematik jemanden in seinem Beruf weiterbringen? Worauf sollten Schüler im Mathematikunterricht unbedingt achten, um das Erlernte in verschiedenen Berufen anwenden zu können? Das Goldberg Gymnasium setzt sich derweil kritisch mit der wirtschaftlich und ökologisch vertretbaren Gewinnung von Energie auseinander. Als Beispiel für die Nutzung von Energie wird anhand eines (Schokoladen-)Fabrik-Modells der Herstellungsprozess an verschiedenen Stationen erläutert. In der Realschule am Goldberg wurden Spiele zum Thema „Niederspannungstechnik“ ausgedacht und hergestellt, die von den Besuchern getestet werden können.

Insgesamt nehmen rund 350 Schüler aus vier Gymnasien, zwei Realschulen, einer Werkrealschule, einer Gemeinschaftsschule sowie der Internationalen Schule und der Gottlieb-Daimler Schule 1 an der Schlau-Schau teil. Ferner zeigt das Jugendforschungszentrum wie die Automatisierungstechnik nachhaltig die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen verändert, indem sie eine hohe Produktivität der Arbeit sowie eine kontinuierliche Qualität der Erzeugnisse sichert.

Damit die Projekte auch ansprechend präsentiert werden können, werden die Schüler vom Breuningerland unterstützt: Center-Manager Serge Micarelli stellt nicht nur die Ausstellungsfläche zur Verfügung, sondern auch professionelle Unterstützung für die Standgestaltung.

Eröffnet wird die Schlau-Schau am Samstag 7. Februar, um 11:00 Uhr im Breuningerland Sindelfingen von Hausherr Serge Micarelli (ECE-Management), Landrat Roland Bernhard, Erster Bürgermeister Christian Gangl, Prof. Dr. Markus Müller (Ministerium für Finanzen und Wirtschaft BW) und vom Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Sindelfingen Herrn Dr. Joachim Schmidt.

Foto: Jeanette Schuster

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen