Bürgerstiftung Sindelfingen
zum Kalender

SINDELFINGEN lernt – Schülerpreis „Springbock“

13. November 2018

Die Bürgerstiftung Sindelfingen freut sich über die Förderung in Höhe von 10.000 Euro durch die Sozialstiftung Kreissparkasse Böblingen

Im Schuljahr 2017/2018 hatte die Bürgerstiftung in Abstimmung mit den Schulen erstmals den „Springbock-Schülerpreis“ für Sindelfinger Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 ausgelobt, um im Besonderen den Kindern und Jugendlichen Motivation und Anregung zu bieten, die oft in einem nicht allzu lernfreudigen Alter sind. Belohnt wurde, wer sich innerhalb des Schuljahres 2017/2018 in mehreren Fächern um 1-2 Noten verbessert hat.

lesen/kommentieren

Zu unserer großen Überraschung sind unsere Erwartungen weit übertroffen worden, was uns vor eine finanziell unerwartete und besondere Herausforderung stellte. Obwohl wir ursprünglich eine Deckelung (2.000 Euro) vorgesehen hatten, waren wir von dem Erfolg so überwältigt, dass wir uns dazu entschlossen haben, einmalig für das Schuljahr allen bis zum Meldeschluss gemeldeten „Springböcken“ das erarbeitete Preisgeld zu überreichen. Dies war aufgrund der großzügigen finanziellen Förderung in Höhe von 10.000 Euro durch die Sozialstiftung Kreissparkasse Böblingen möglich und hierfür gilt unser besonderer Dank.

„Wir freuen uns, über den großen Erfolg des Schülerpreises und unterstützen ihn sehr gerne. Wir bringen uns in unseren Landkreis ein und machen uns als Förderer für unzählige Projekte und Initiativen stark. So hat unsere Kreissparkasse Böblingen gemeinsam mit ihrer Sozialstiftung und ihrer Kulturstiftung 1,2 Mio. Euro im Jahr 2017 für Spenden und Sponsoring bereitgestellt“, sagte Michael Tillmann, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Böblingen, bei der offiziellen Spendenscheckübergabe.

Mit der Verleihung der Schülerpreise verbindet die Bürgerstiftung die Hoffnung, dass sich die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler auch in den kommenden Jahren motivieren lassen, ihre schulischen Leistungen stetig zu verbessern.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen