Bürgerstiftung Sindelfingen
zum Kalender

Die Jugendbürgerstiftung Sindelfingen zeigt Solidarität in der Krise

07. Mai 2020

Jugendbürgerstiftung versüßt Pflegern des Haus Augustinus und DRK-Heims den Tag. Helfen aus Dankbarkeit und Solidarität – das ist das Motto der Jugendbürgerstiftung Sindelfingen in der jetzigen Krise.

lesen/kommentieren

Die Jugendbürgerstiftung Sindelfingen ist eine Gruppe von Jugendlichen, welche sich ehrenamtlich in Sindelfingen engagiert. Die Jugendbürgerstiftung war Anfang des Jahres wieder deutlich gewachsen. Schon nach wenigen Treffen kam die Kontaktbeschränkung aufgrund der Corona-Krise. Dies bedeutete jedoch keinesfalls eine Pause, für die sich frisch formierte Gruppe! Schnell stand für die Jugendlichen fest, dass sie in der momentanen Situation ihren gemeinsamen Beitrag für die in der Krise Aktiven leisten wollten. Prompt wurden die nächsten Meetings online abgehalten und über neue Projekte, konkrete Ideen und Aktionen diskutiert.

Die Jugendbürgerstiftung half sofort finanziell und mit Tatkraft bei der Initiative „Helfen statt Hamstern“ und engagierte sich bei der Pizza-Aktion für die Teams des Krankenhauses Sindelfingen.

In den vergangenen beiden Wochen fanden weitere Aktionen der Jugendbürgerstiftung statt.

Die Jugendlichen backten ihre Lieblingskuchen und übergaben diese den Teams des Seniorenzentrums „Haus Augustinus“ und dem „DRK-Heim“. Natürlich unter Einhaltung der derzeitig gebotenen Hygienemaßstäbe. Dort konnte den gesamten Pflegeteams auf diese Weise eine süße Ermunterung für deren stressigen Arbeitsalltag angeboten werden. Die Kuchenspenden wurden begeistert angenommen und hinter den Schutzmasken mit freudigen Augen und Lachen gedankt.

Weitere derartige Ideen sind in Planung. Auf dem Instagram Account der Jugendbürgerstiftung kann man deren Projekte, sowie neueste Entwicklungen weiterverfolgen. Interessierte Jugendliche können sich dort auch an die Jugendbürgerstiftung wenden und sind sehr herzlich eingeladen mitzumachen.


Der derzeitige Kern der Jugendbürgerstiftung besteht aus 9 Personen (alphabetische Reihenfolge):
Alina-Aimée Braumann
Carolin Herrmann
Christoph Herrmann
Robert Herrmann
Julian Prigl
Patrick Schmid
Marko Stjepanovic
Ravan von Göler
Robin Zürn

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Jugendbürgerstiftung geht mit frischen Impulsen ins Jahr

11. Februar 2019

Zwei neue Vorstände werden für die nächsten zwei Jahre die Geschicke der Jugendbürgerstiftung Sindelfingen leiten: Ravan von Göler (16 Jahre, 3. v. links) und stellvertretend Ann-Mareike Schmid (20 Jahre, 2.v. links). Sie werden alle zwei Jahre von den Mitgliedern der Jugendbürgerstiftung gewählt – so auch in diesem Jahr.

lesen/kommentieren

Sechs Jahre existiert die Jugendbürgerstiftung als Teil der Bürgerstiftung Sindelfingen. Sie wurde 2013 ins Leben gerufen. Das war in Deutschlands Stiftungswelt ein Novum und so wurde sie als erste Jugendbürgerstiftung Deutschlands in Berlin im Mai 2016 beim Forum Aktive Bürgerschaft für ihr Engagement ausgezeichnet.

Zu verdanken haben Idee und Existenz einer „Bürgerstiftung von und für Jugendliche“ Professor Jürgen Hubbert und dessen Frau Jutta. Mit jährlich 3.000 € stellt das engagierte Sindelfinger Ehepaar den jungen Machern Gelder zur Verfügung, um eigene Ideen selbstständig durchzuführen bzw. von Jugendlichen/Jugendgruppen beantragte Projekte zu fördern. Nach Katrin Finkelnburg bekommt die Jugendbürgerstiftung nun Peter Braumann an ihre Seite, der die Verbindung zur Bürgerstiftung herstellt und die Gruppe mit Rat und Tat unterstützt.

Jugendbürgerstiftung? Was ist das? Wo findet man sie? Was machen sie?

Bei der Jugendbürgerstiftung kann jede und jeder mitmachen, der in Sindelfingen, Maichingen und Darmsheim die Interessen der Jugend vertreten möchte, Dinge anregen oder verändern will: Laut Satzung werden Schwerpunkte wie Sport, Kultur & Wissen sowie Demokratie für und mit Jugendlichen gefördert. Einsteigen können Jugendliche zwischen 13 bis 23 Jahren.

Gerade die Jugend ist reich an Ideen zur Veränderung und sucht eine Plattform zur Eigendarstellung. Für jedes Projekt ist es wichtig, Unterstützung durch gute Kooperationspartner zu finden. Hier kann und möchte die Jugendbürgerstiftung mit ihrem Fond und mit ihren Konzepten das gesellschaftliche und politische Interesse der Jugendlichen wecken und ermöglichen.

„Stiftungsarbeit ist nicht langweilig, sondern wunderbar vielfältig und wir setzen unsere Ideen und Projekte mit viel Spaß in der Gemeinschaft um. Wir Jugendlichen für uns Jugendliche!

Das Engagement bei der JBS heißt, eine Stimme zu bekommen und Sindelfingen mitgestalten zu können.“ Für neue Ideen ist die Gruppe der Jugendbürgerstiftung offen und freut sich stets auf weitere motivierte Mitstreiter im Team. Wer Lust darauf hat, kreativ und innovativ in der JBS zusammen zu arbeiten, darf sich einfach melden. Nähere Infos gibt es unter www.jugendbuergerstiftung.de oder jugend@buergerstiftung-sindelfingen.de. Das JBS-Team freut sich auf Euch!

Kontakt: jugend@buergerstiftung-sindelfingen.de

Telefon: 07031 94 800

 

Foto: Braumann – www.hubraum4.de
Personen auf dem Foto: Mitglieder der Jugendbürgerstiftung Sindelfingen: Von links nach rechts:
Jacqueline Gräsle
Ann-Mareike Schmid (Stellvertr. Vorsitzende)
Ravan von Göler (Vorsitzender)
Hannah-Lea Braun
Solveig Schmid

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen